DIE LINKE Windeck macht sich für Barrierefreiheit stark

Ein kleiner Schritt beantragt von DIE LINKE

Nach einigen Schreiben ist es uns nun doch gelungen, eine Erleichterung für die Rollstuhlfahrer/innen, aber auch für die älteren Mitbürger/innen mit Rollatoren, zum Überqueren der Straße „Auf der Niedecken“ zu erreichen. Der Bürgersteig wird abgesenkt. Nun wird es leichter zum Rewe Markt und auf die andere Seite zur Apotheke und zum Freizeitpark zu wechseln.

Begründung der Gemeinde!!

“Aufgrund des demographischen Wandels in der Bevölkerung ist Barrierefreiheit und Mobilität von älteren Menschen zunehmend auch in der Gemeinde Windeck ein Thema. In den vergangenen zwei Jahren wurden bereits an verschiedenen Windecker Kreuzungen diesbezügliche Bordsteinänderungen durchgeführt.

Ich kann Ihre gemachten Beobachtungen bzw. Schwierigkeiten von älteren Bürgern beim Überwinden des Bordsteines nachvollziehen und danke Ihnen daher für ihre Anregung, auch am Marktplatz „Niedecken“ eine Bordsteinabsenkung herstellen zu lassen.
Der Bauhof hat einen entsprechenden Auftrag zur Aufnahme in der Liste der durchzuführenden Arbeiten erhalten.

Mit freundlichen Grüßen i. A. Walkenbach(Gemeinde)”

Wir danken der Gemeinde und den Kollegen vom Bauhof.

Mit freundlichen Grüßen

Jakob Esser Sprecher der DIE LINKE
www.ratsblatt.de

(Text: Die LINKE Windeck)

Empfohlene Beiträge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.