Energieagentur Rhein-Sieg bekommt Zuwachs: Gemeinde Windeck beschließt Mitgliedschaft

Der Rat der Gemeinde Windeck hat in seiner letzten Sitzung am 7. Oktober 2019 die Mitgliedschaft in der Energieagentur Rhein-Sieg e.V. beschlossen und die Verwaltung beauftragt, die notwendigen Mittel in den Haushalt 2020 einzustellen. Die Energieagentur ist ein kommunaler Verein, der sich seit dem Jahr 2017 um das Energiesparen von Bürgern und Kommunen im Kreisgebiet kümmert.

„Ich freue mich sehr über die geplante Mitgliedschaft der Windecker und damit die 10. Mitgliedskommune“, so Landrat Sebastian Schuster. „Damit kann die Energieagentur deutlich höhere Wirkung an der oberen Sieg erzielen.“

Im Mittelpunkt der Arbeit der Energieagentur steht zum einen die Energieberatung der Bürgerinnen und Bürger, die im eigenen Haus oder in Informationsveranstaltungen Hinweise und Ratschläge für energetische Verbesserungsmaßnahmen erhalten können – von neutraler und kompetenter Stelle einer kommunalen Einrichtung.

Zum anderen kann die Kommune unmittelbar profitieren, denn der Energieverbrauch in den eigenen Liegenschaften (Schulen, Sport- und Kultureinrichtungen, Rathäuser) wird von der Agentur kritisch unter die Lupe genommen und Einsparpotentiale durch bessere Regeltechnik ermittelt. Wenn die Kommune es wünscht, erfolgt dann die Überwachung und Betreuung der Heizungsanlagen durch Techniker der Agentur unmittelbar – mit dem Effekt, dass die Hälfte der erzielten finanziellen Einsparungen direkt bei der Kommune verbleiben kann. Mit der anderen Hälfte wird dann die Arbeit der Agentur finanziert.

„Die Energieagentur hat sich seit der Gründung vor zwei Jahren sehr gut entwickelt, und das Fördergeld des Kreises für die Agentur ist gut angelegt, um den Mitgliedskommunen die Leistungen der Agentur günstig anbieten zu können,“ so Landrat Schuster. „Das ist auch aus Klimaschutzgründen eine Einrichtung, die wir in den kommenden Jahren weiter ausbauen werden.“

Empfohlene Beiträge:

Schreibe einen Kommentar