Erfolge in herausfordernder Zeit: Der BVV Herchen schaut zurück auf 2020

Zu Beginn des Jahres ahnten wohl die Wenigsten, wie sehr ein Virus namens Corona unsere Welt auf den Kopf stellen würde. Eigentlich hatte sich der Bürger- und Verschönerungsverein vorgenommen, das traditionelle Kinderfest in Herchen zu neuem Leben zu erwecken. Doch daraus wurde nichts: Neben dem „runden Tisch“ mussten im März auch weitere Veranstaltungen wie die Müllsammelaktion und die Jahreshauptversammlung abgesagt werden. Abstand, Hygiene und Alltagsmaske hießen ab sofort die wichtigsten Gebote, um Ansteckungen zu vermeiden.

Einer Initiative des Seniorentreffs Herchen folgend nähten Sabine Grabhorn, Christel Monschau, Ulrike Lichius und Uschi Magera Mund-Nasen-Masken, die gegen eine freiwillige Spende in der Siegtal-Apotheke erworben werden konnten. Auch dank der Einzelspenden der Alten- und Pflegeheime „Haus Tannenhof“ (300 Euro) und Fabianek (100 Euro) sowie der Galerie Herchen (100 €) wurde ein stattlicher Betrag gesammelt, der der Verbesserung der Spielplätze in Herchen und Gerressen zugutekam.
Für Menschen der Risikogruppe schuf der BVV im März außerdem eine Einkaufshilfe unter der Leitung von Holger Sengelhoff, die insbesondere wegen der erneut angestiegenen Infektionszahlen seit Ende Oktober wieder eine hohe Relevanz besitzt.

Um unsere Mitglieder und Freunde auch virtuell auf dem Laufenden zu halten, begründeten Dana Sengelhoff und Stefan Läer im Februar die BVV-Facebook-Seite und den Instagram-Auftritt unseres Vereins. Beide Angebote erfreuen sich wachsender Beliebtheit. Für Mitbürgerinnen und Mitbürger ohne Internet werden wichtige Mitteilungen jedoch weiterhin auch nicht-digital verkündet, z. B. im Mitteilungsblatt oder im BVV-Schaukasten.

Eine erfreuliche Abwechslung vom „Corona-Alltag“ bot die Wiedereröffnung der Minigolfanlage und des Tretbootverleihs am 1. August. Aus nahen und fernen Orten strömten so viele Menschen an die Sieg, dass an manch heißem Sommertag kein Boot mehr im Hafen stand.
Nach dem Abschied unseres Pächters und den Herausforderungen der Pandemie betrieb der BVV die Freizeitaktivitäten dank eines kleinen Kreises ehrenamtlicher Helfer mit einem ausgearbeiteten Hygienekonzept. In diesem Zusammenhang sei nochmals Jörg Bruchertseifer sehr herzlich für seinen großartigen Einsatz gedankt.

Eine weitere gute Nachricht lieferte die Bücherei Herchen, für deren Erhalt der BVV vergangenes Jahr eine Diskussionsplattform organisiert hatte: Im Herbst konnte der neue Standort im Herchener Zentrum sein einjähriges Jubiläum feiern und blickt hoffnungsvoll der Zukunft entgegen.
Wie lebendig die Herchener Kulturszene ist, bewies auch unser Vorstandsmitglied Dr. Wolf-Rüdiger Weisbach, der Ende Oktober in Kooperation mit „Windeck früher und heute“ einen sehr gut besuchten historischen Abendspaziergang durch Herchen veranstaltete.
Außerdem wurde der erste Band der „Windecker Heimatgeschichten“ vorgestellt, in dem auch Herchener Geschichten vertreten sind. Erwerben können Sie das Buch bei Sylvia Schmidt vom Verein Windeck im Wandel (Tel. 02292-4808). Ein zweiter Band ist bereits in Planung, es werden weiterhin Autoren gesucht.

Abschließend gab es für den BVV und Herchen trotz diesem für alle schwierigen „Pandemie-Jahr“ also durchaus große und kleine Erfolge zu berichten.


Wir bedanken uns bei allen Mitgliedern, Förderern sowie den ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern für die Unterstützung. Ihnen und Ihren Familien ein besinnliches Weihnachtsfest und ein gutes neues Jahr. Bleiben Sie gesund und sicher!

Ihr Bürger- und Verschönerungsverein Herchen a. d. Sieg e. V.

Empfohlene Beiträge:

Schreibe einen Kommentar