Piratenpartei Windeck: Hybride Gemeinderats- und Ausschusssitzungen als Videokonferenzen

Die Piratenpartei Windeck fordert die Gemeindeverwaltung Windeck auf, mit der Organisation von hybriden Gemeinderats- und Ausschusssitzungen als Videokonferenz zu beginnen. Sollte die Gemeindeverwaltung keine Möglichkeit zur Umsetzung sehen, findet – bis zum Ende der Corona Pandemie – nur noch der Hauptausschuss statt.

Die immer noch laufenden Ausschusssitzungen und Gemeinderatssitzungen stellen ein sehr hohes Corona Pandemierisiko dar. Eine weitere Verbreitung der Pandemie durch mögliche Superspreader kann nicht ausgeschlossen werden. Es kann nicht sein, dass Deutschland in den Lockdown geht, aber die Windecker Gemeindeverwaltung lädt immer noch zu Sitzungen ein.

Alle Ratsmitglieder haben digitale Endgeräte, die vom Steuerzahler mit 300,- Euro bezuschusst werden. Es fehlt also nur noch die organisatorische Freigabe der Gemeindeverwaltung und die Berechtigung auf eine Datenschutz konforme Videokonferenz Software. Gerne bieten wir uns von der Piratenpartei als Multiplikatoren und Coaches an, um die Gemeindeverwaltung auf diesem Weg zu begleiten.

Der komplette Artikel kann hier nachgelesen werden:
https://oeko-piraten.de/hybride-gemeinderats-und-ausschusssitzungen-alsvideokonferenzen/

Herzliche Grüße
Peter Inden und Martin Schauerte

Empfohlene Beiträge:

Schreibe einen Kommentar