Ernst-Moritz-Roth-Schule Dattenfeld: Unsere Ausflüge am Weltkindertag

Anlässlich des Weltkindertages waren alle Klassen der Ernst-Moritz-Roth-Schule unterwegs – mit unterschiedlichen Zielen. Hier finden Sie einige Eindrücke der Kinder aus den verschiedenen Jahrgängen:

Wir haben am Donnerstag einen Ausflug gemacht. Wir waren in Siegburg auf einem Spielplatz. Ich fand gut, dass wir sehr viel Klettern konnten und, dass wir sehr viel gerannt sind und Verstecken gespielt haben. Und, dass wir da eine sehr schnelle Rutsche hatten. (Luke, Klasse 2)
Ich fand es gut, dass da 2 Rutschen waren und, dass man da schnell mit der Jacke runter rutschen konnte. Und, dass es einen Kletterwürfel gab. Der Ausflug hat viel Spaß gemacht. (Joel, Klasse 2).

Gestern, am 20.09.18, war ich mit meiner Klasse in Bonn im Museum König. Um 8 Uhr durften wir in der Schule malen und lesen. Um 9 Uhr waren wir am Zug angekommen und um 10 Uhr waren wir in Bonn am Museum angekommen. Wir mussten im Museum Fragen beantworten. Dazu musste man Schubladen aufziehen und wir mussten eine Versteinerung messen. Ich habe gelernt, dass Kolibris ganz kleine Eier legen. Mir hat der Wolf am besten gefallen, aber die anderen Tiere waren auch gut. (Silas, Klasse 3).

Am 20.09.18 machten wir einen Ausflug nach Köln ins Odysseum. Als wir dort angekommen sind, haben wir erst einmal etwas gegessen. Dann sind wir ins Odysseum gegangen. Als wir bezahlt hatten, durften wir dann endlich ganz rein gehen. Wir haben uns noch schnell eine Rallye ausgesucht. Es gab tolle Abenteuer und Experimente wie zum Beispiel Experimente mit Wasser oder eine Verständigung über Rohre. Es gab auch einen Raum in dem man einen Film über die Erde gucken konnte und ein 3D-Haus. Außerdem gab es ein Maus-Museum. Dort konnte man Klettern, Tests machen, eigene Trickfilme gestalten und Malen. Dort gab es auch einen Spielplatz. Es war ein tolles Erlebnis. (Lina, Klasse 4).

(Text & Bild: Ernst-Moritz-Roth-Schule Dattenfeld)

Empfohlene Beiträge:

Schreibe einen Kommentar