Erntedank-Schulgottesdienst: Augen auf für die Not von Menschen in Windeck!

Unter diesem Motto berichtete Herr Schmidt von „Windeck hilft!“ (Tafel Windeck) den Besuchern der hl. Messe in Rosbach und Leuscheid am vergangenen Caritassonntag (22.09.) von der Arbeit der Windecker Tafel. Die Informationen stießen auf großes Interesse, gerade auch weil in den Medien berichtet wurde, dass immer mehr Menschen mit ihren Familien die Tafel in Anspruch nehmen.

Kirche endet nicht an der Kirchentür,sondern hat einen weiten Arm für die Sorge der Menschen. Damit handelt sie im Geiste Christi, der Kranke heilte und für die Nöte der Menschen da ist. In diesen wichtigen Dienst der Kirche gilt es viele Menschen mit einzubinden. Daher habe ich zusammen mit Pfarrer Cremer am 2. 10. den Schulgottesdienst der Rosbacher Grundschule unter dieses Motto gestellt. Die Kinder lernten dabei in Schuljahre aufgeteilt die Arbeit der Tafel kennen und ihre Augen für die Not von Menschen zu öffnen. Die Schüler brachten für „Windeck hilft!“ (Tafel Windeck) Lebensmittel aus dem Haushalt und Garten ihrer Familien an diesem Tag für die Tafel mit – eine andere und besondere Art von Erntedank.Nun soll dies nicht nur bei den Kindern so sein. Auch an die Firmlinge habe ich das Angebot heran getragen. Sie werden eingelanden wenigstens einen Tag im Oktober die Tafel durch ihre Mitarbeit zu unterstützen. Auch Sie, liebe Leserinnen und Leser, sind eingeladen mitzumachen. Die Tafel braucht ihre Hilfe ob als ehrenamtliche Helferinnen und Helfer oder ihre Spende. (Dafür erhalten sie auch eine Spendenquittung). Für uns als Christen gilt der Satz aus der hl. Schrift: An ihren Tag sollt ihr sie erkennen. – Jesus sagt: Ich war hungrig und ihr habt mir zu essen gegeben.

Pfarrer Alfons Holländer

Empfohlene Beiträge:

Schreibe einen Kommentar