Fahrradklima-Test: Endspurt bis 30.11.!

Nur noch wenige Tage bleiben allen Radfahrenden zur Bewertung der Fahrradfreundlichkeit in der Heimatgemeinde.

Wie fühlt man sich in Windeck beim Radeln? Gibt es genügend Radwege, damit sich auch Ungeübte, Ältere und Kinder gefahrlos mit dem Rad bewegen können? Werden Radwege in gutem Zustand gehalten und z.B. regelmäßig von Laub befreit? Gibt es auf den Straßen separate Fahrradspuren? Kann ich beim Einkaufen, an Schulen, Kitas oder Bahnhöfen mein Rad gut und sicher abstellen?

Anhand dieser und anderer Fragen können Radfahrende in ganz Deutschland alle 2 Jahre das Fahrradklima in ihren Städten oder Gemeinden bewerten, wobei diesmal mit 5 Zusatzfragen der Fokus besonders auf die ländlichen Kommunen gelegt wird.

Beim letzten Test 2020 beteiligten sich 119 Windecker*innen und stellten der Gemeinde in Sachen Fahrradfreundlichkeit ein sehr bescheidenes Zeugnis aus – wobei man natürlich fairerweise auch erwähnen muss, dass in vielen Bereichen die Entscheidungsbefugnis über Maßnahmen zur Förderung des Radverkehrs beim Kreis, beim Land NRW oder gar beim Bund liegt. Trotzdem: Wir leben hier und wir fahren auf Windecker Straßen und Wegen!

Bis zum 17.11 hatten sich 96 Radfahrende in Windeck am Test beteiligt –  im Vergleich zu den meisten anderen Kommunen im Kreis ist das bereits eine respektable Zahl. Allerdings würde eine größere Teilnahme als vor 2 Jahren der Abstimmung auch einen noch größeren „Wumms“ verleihen.

Deshalb an alle, die gerne Rad fahren und auch die, die gerne Rad fahren würden (sich aber vielleicht nicht trauen…): Lasst uns die „120“ knacken – macht mit beim Fahrradklima-Test und stärkt damit auch die Radler-Lobby an der Oberen Sieg!

Online in 10 Minuten erledigt: fahrradklima-test.adfc.de

Natürlich auch in Papierform beim ADFC Obere Sieg erhältlich.

Die Ergebnisse werden Anfang März veröffentlicht – wir werden berichten!

(dieter.zerbin@adfc-bonn.de)

Empfohlene Beiträge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.