Frauenchor Pracht spendet sein Klavier

Kreismusikschule nahm das Musikinstrument mit Dank entgegen

Der Leiter der Kreismusikschule, Dimitri Melnik (l.), nahm das Klavier von dem Vorstandsmitglied Angelika Rosner entgegen. Mit auf dem Bild ist der Vereinswirt Hans Radloff.

Bereits seit März 2020 wird im Frauenchor nicht mehr gesungen. Bei der Mitgliederversammlung im Oktober 2020 wurde von der Vorsitzenden Isolde Krämer mitgeteilt, dass der Chor seine Singtätigkeit nicht mehr aufnimmt. Nach intensiven 45 Jahren Chorgesang musste der Chor auf Grund seiner wenigen Sängerinnen den Chorgesang einstellen. Auch wurde die Chorleiterin Susanne Eitelberg nach 19 Jahren verabschiedet. Im vergangenen Jahr hat der Vorstand beraten wie eine Auflösung ablaufen soll. Das vorhandene Liedgut (Notenblätter) und das vereinseigene Klavier sollte nicht verstauben, sondern seinen Zweck weiter erfüllen.

Über den Chorverband Altenkirchen konnten im vergangenen Monat die gesamte Notensammlung (182 Stück) an einen neu gegründeten Chor in Horhausen vermittelt werden. Auch konnte letzte Woche das gut erhaltene Klavier an die Kreismusikschule Altenkirchen übergeben werden. Es steht nun in der Filiale Betzdorf-Kirchen auf dem Molzberg und wird ab dem kommenden Schuljahr den jungen Pianistinnen und Pianisten wertvolle Dienste leisten.

Somit konnten diese Chorutensilien einem guten Zweck übergeben werden. 

Dem Vorstand des Frauenchores Pracht war es immer wichtig, mit ihrem Nachlass noch etwas Gutes zu bewirken und das ist nun gelungen.

(Text & Bild: Udo Seidler)

Empfohlene Beiträge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.