Geflügelpest: Aufstallungspflicht in Windeck aufgehoben

Nachdem in einem Geflügelbestand in Lohmar am 27. Oktober 2022 die Geflügelpest ausgebrochen war und am 5. November 2022 ein weiterer Ausbruch in Windeck folgte, hat sich die Seuchenlage im Rhein-Sieg-Kreis nun deutlich entspannt.

Die umfangreichen Untersuchungen der Tierärztinnen in den Geflügelhaltungen sind abgeschlossen und haben keine weiteren Hinweise auf die Geflügelpest ergeben. Somit werden die Schutzmaßnahmen in Lohmar und Teilen der Stadt Troisdorf mit Wirkung von Sonntag, 27. November 2022 vollständig aufgehoben.

Bei dem Ausbruchsgeschehen in Windeck werden die Schutzmaßnahmen deutlich gelockert. Ab Montag, 28. November 2022 geht die Schutzzone in die Überwachungszone über, sodass die Aufstallungspflicht in der ehemaligen Schutzzone (3 km Radius) aufgehoben wird. Das Geflügel darf auch hier wieder in die Ausläufe gelassen werden.

„Da das Ansteckungsrisiko durch Wildvögel weiter hoch ist, ist es wichtig die allgemeinen Biosicherheitsmaßnahmen in den Geflügelbetrieben einzuhalten“, empfiehlt der Leiter des Veterinäramtes Dr. Johannes Westarp. „Dies gilt natürlich für sämtliche Geflügelhalter im Rhein-Sieg-Kreis“.

Die empfohlenen Biosicherheitsmaßnahmen können ebenso wie weitere Informationen zum Thema Geflügelhaltung und Geflügelpest unter rhein-sieg-kreis.de/gefluegelpest-ausbruch eingesehen werden.

Empfohlene Beiträge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.