Grube Silberhardt erhält 50.000€ Fördergeld für Besucherplattform

Wie die NRW-Stiftung mitteilte, erhält der “Förderverein zur Erhaltung der Bergbau- und Hüttentradition” für den Bau einer Besucherplattform im Besucherbergwerk Grube Silberhardt einen Zuschuss in Höhe von 50.000 Euro. Der Vorstandsvorsitzende Harry Kurt Voigtsberger machte sich im vergangenen Jahr selber ein Bild von der Grube und deren Plänen.

Zusammen mit Windecks Bürgermeister Hans-Christian Lehmann (2. v.l.) und der Stiftungsgeschäftsführerin Martina Grote infromierte sich der Präsident der NRW-Stiftung, Harry Kurt Voigtsberger (l.), beim Vorsitzenden Dieter Westerwelle (3.v.r.) und weiteren Mitgliedern des Bergbauvereins über die Entwicklung des Besucherbergwerks, das von der Jahrhunderte alten Tradition des Erzbergbaus in der Region zeugt (Foto: NRW-Stiftung/W.Raffel).

(2013) Zusammen mit Bürgermeister Hans-Christian Lehmann (2. v.l.) und der Stiftungsgeschäftsführerin Martina Grote infromierte sich der Präsident der NRW-Stiftung, Harry Kurt Voigtsberger (l.), beim Vorsitzenden Dieter Westerwelle (3.v.r.) und weiteren Mitgliedern des Bergbauvereins über die Entwicklung des Besucherbergwerks (Foto: NRW-Stiftung/W.Raffel).

Durch den Zuschuss soll etwa auf der Hälfte des Stollenrundgangs eine Besucherplattform errichtet werden, die den Blick in eine große Felshöhle und in den Schacht ermöglicht. Da für den Bau der Plattform allerdings umfangreiche Sicherungs- und Baumaßnahmen erforderlich sind, war eine erneute Förderung durch die NRW-Stiftung unverzichtbar. In den Jahren 1999 und 2003 gab es bereits Förderungen durch die Stiftung mit denen andere Projekte vorangetrieben werden konnten.

Empfohlene Beiträge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.