GRÜNE Rhein-Sieg: Kostenloser Tag des ÖPNV als Zeichen für einen konsequenteren Klimaschutz

Verkehrsverbund Rhein Sieg soll am 20.09. einen weiteren Tag des Kostenlosen ÖPNV anbieten

Oliver Krischer, MdB hat in einem Schreiben an die Geschäftsführer des AVV ein starkes Signal gefordert, am 20.09. mit einem reduzierten Fahrpreis (1 Euro) die Teilnehmer am weltweiten Aktionstag der Friday for Future (FFF) Bewegung zu unterstützen und die Bedeutung des öffentlichen Verkehrs zur Erreichung der Klimaschutzziele und zur Bekämpfung der Klimakrise hervorzuheben.

Die GRÜNE Fraktion im Verkehrsverbund Rhein-Sieg hat diese Initiative aufgegriffen und die Geschäftsführung gebeten zu prüfen, einen Tag des kostenlosen ÖPNV am 20.09.2019 zu wiederholen. Hintergrund ist, dass eine kurzfristige Einführung eines Sondertickets für 1 Euro nicht zu realisieren ist.

„Gerade der VRS als Verkehrsverbund hat die Möglichkeit mit einer solchen Aktion den Zusammenhang mit Nutzung des öffentlichen Personennahverkehr und einem aktiven Beitrag zum persönlichen Klimaschutz in den Fokus zu rücken.“, so Ingo Steiner, Fraktionsvorsitzender der GRÜNEN im VRS. „Die Kosten für einen solchen kostenlosen ÖPNV Tag stehen in einem guten Verhältnis zur Werbewirksamkeit.“

„Der ÖPNV ist natürlich das klimafreundliche Verkehrsmittel der Wahl für Menschen, um auch zu dieser Veranstaltung zu kommen. Darüber hinaus ist der ÖPNV im Verkehrssektor DAS entscheidende Instrument zur Erreichung der Klimaziele. Dazu müssen die Regierungen massiv Finanzmittel für den ÖPNV zur Verfügung stellen, damit ausgebaut und in ein noch attraktiveres und leistungs- fähigeres Angebot investiert werden kann.“, so Oliver Krischer in seinem Schreiben an den Aachener Verkehrsbetrieb (AVV).

Die GRÜNEN im VRS würden es begrüßen, wenn der VRS sich an einem solchen starken Signal beteiligen würde.

(Text: GRÜNE Rhein-Sieg)

Empfohlene Beiträge:

Schreibe einen Kommentar