Piratenpartei Windeck – Jede Stimme zählt!

Die Kommunalwahl findet ohne eine Sperrklausel statt. Es gibt keine Prozenthürde für die Piratenpartei Windeck und es gehen somit keine Stimmen bei der Wahl der Piratenpartei verloren. Jede Stimme für die Piratenpartei ist wichtig für eine Verbesserung der Transparenz und der Offenheit in Windeck. Mit der Piratenpartei gibt es erstmals eine tatsächliche politische Alternative in Windeck.

Nach der Wahl werden wir uns mit sehr viel Engagement einsetzen. Straßenbaumaßnahmen in Windeck sind zu teuer, dauern zu lange und werden nicht mit allen Bürgern abgesprochen. Umstrittene Entscheidungen werden gegen den Willen der Betroffenen durchgesetzt. Eine Politik in Hinterzimmern wird es mit der Piratenpartei nicht geben. Es darf keine Baumfällungen für Fördermittel geben. Die Privatisierung der Wasserversorgung und der Abwasserbeseitigung kann nur mit der Piratenpartei rückgängig gemacht werden, um die Kosten für alle Bürger*innen zu reduzieren.

Den Bestrebungen der Gemeinde, Flächen an Investoren zu verkaufen, muss ein Riegel vorgeschoben werden. Die Siegradwege und die Wanderwege sollen erhalten bleiben. Die Kabelmetal Halle soll trotz der andauernden Corona Pandemie langfristig erhalten bleiben. Die Kulturschaffenden müssen wegen Corona unterstützt werden. Ein Windecker Schülerparlament soll einsetzt werden. Fluglärm und Bahnlärm Aktionspläne sollen erstellt und kontinuierlich fortgeschrieben werden. Eine CO2 neutrale Energieversorgung soll umgesetzt werden, anstatt nur darüber zu reden. Und Vorrangflächen für Windenergie und 5G-Mobilfunk müssen eingerichtet werden.

Dies läßt sich nur mit der Piratenpartei Windeck umsetzen. Der komplette Artikel kann hier nachgelesen werden: https://oeko-piraten.de/jede-stimme-zaehlt/

Herzliche Grüße
Peter Inden und Martin Schauerte

(Text & Bild: Piratenpartei Windeck)

Empfohlene Beiträge:

Schreibe einen Kommentar