Sachbearbeiter/in für den Sachbereich Gemeindekasse gesucht

Die Gemeinde Windeck sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Sachbearbeiter/in für den Sachbereich Gemeindekasse.

Die Gemeinde Windeck liegt im östlichen Teil des Rhein-Sieg-Kreises, hat rund 19.000 Einwohner und ist eine Flächengemeinde mit 66 Ortschaften.

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen folgende Arbeitsbereiche:

  • Bearbeitung und Verbuchung von Kontoauszügen
  • Erstellung von Zahlungsdateien (Überweisungen, SEPA-Lastschriften etc.)
  • Anforderung und Bearbeitung fehlender Belege und Unterlagen
  • Pflege von Stammdaten (z. B. SEPA-Lastschriftmandate)
  • Durchführung des Mahnwesens

 

Wir erwarten:

  • Abgeschlossene Berufsausbildung zum/zur Verwaltungsfachangestellten (oder vergleichbar) bzw. die Befähigung für die Laufbahngruppe 1, 2. Einstiegsamt des nichttechnischen Verwaltungsdienstes (ehemals mittlerer Dienst)
  • selbständiges organisiertes Arbeiten
  • hohes Engagement, psychische Belastbarkeit, Durchsetzungsvermögen und Verantwortungsbewusstsein
  • Kommunikations-, Konflikt- und Teamfähigkeit
  • höflicher, aber bestimmter Umgang mit Bürgerinnen und Bürgern, auch in Stresssituationen
  • sichere EDV-Kenntnisse (Standard-Anwendungen, Umgang mit dem PC)
  • Bereitschaft zur Fortbildung

Die Eingruppierung erfolgt gem. der Vorschriften des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD) nach Entgeltgruppe 6 (Beamtenbesoldung vergleichbar). Es handelt sich um eine unbefristete Vollzeitstelle.

 

Haben Sie Interesse an einer verantwortungsvollen, abwechslungsreichen Aufgabe?

Dann senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen gerne auch per Mail bis spätestens 13.07.2018 an:

Gemeinde Windeck
Personalamt
Rathausstraße 12, 51570 Windeck
personalverwaltung@gemeinde-windeck.de

Für weitere Auskünfte steht Ihnen die Sachbereichsleiterin Frau Nosbach, Telefon: 02292-601 124 oder E-Mail jessika.nosbach@gemeinde-windeck.de gerne zur Verfügung.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

(Text: Gemeinde Windeck)

Empfohlene Beiträge:

Schreibe einen Kommentar