Sessionseröffnung der KG Rot-Weiß Herchen

Wie es in den letzten Jahren Tradition geworden ist, eröffnet die Karnevalsgesellschaft Rot-Weiß Herchen am zweiten Samstag im November ihre Karnevalssession. In diesem Jahr, und närrischer geht es wohl kaum, am Samstag den 11.11.!

Die Flamingos, Tanzgruppe der KG Herchen.

Ab 19:11 Uhr laden wir ins Bürgerhaus nach Windeck-Hoppengarten, um unter dem Sessionsmotto: “Spillt och de janze Welt verröck, mir sin mit Spaß und Freud op jöck!” mit allen Jecken von nah und fern bei freiem Eintritt die fünfte Jahreszeit einzuläuten.

Das Damendreigestirn der vergangenen Session wird dabei seinen letzten Auftritt bestreiten, bevor wir von der KG unser neues Programm vorstellen. Mit dabei sind natürlich die KG-Tanzgruppen Lollipops, die diese Session ihr 11-jähriges Bestehen feiert, und die Flamingos, die schon einige Jahre über die Grenzen der Region bekannt sind und einige Erfolge feiern konnten, und welche seit diesem Jahr als Teil der KG Herchen mit “op jöck” sind.

Desweiteren werden u.a. die Brückenwache aus Alzenbach, die Burgmäuse der KG Dattenfeld, die KG “Für uns Pänz” Seelscheid, die Teichboys aus Much-Kreuzkapelle, sowie die Black Lightnings aus Rosbach den Abend mit gestalten und für Spaß und Freud sorgen.

Die KG Herchen verspricht somit eine tolle, jecke Sessionseröffnung und freut sich auf Ihren/Euren Besuch.

(Text & Bild: KG Herchen)

Empfohlene Beiträge:

  2 Kommentare:

  1. Winfried
    6. November 2017 um 16:02 Uhr

    Wie? Kein gibt es Prinzenpaar? Bei euch spielt die Welt aber auch verrückt, was das Motto wohl erklärt. Tja, wo die ganzen echten Jecken nicht mehr bei euch sind, will wohl keiner mehr bei Euch Prinz werden. Selbst die Firebirds sind weg. Ja dann viel Spaß im leeren Saal.

  2. Gisela W.
    7. November 2017 um 21:17 Uhr

    einfach unbegreiflich
    wir gehen dort auch nicht mehr im zug mit
    der verein hat sein flair verloren
    es war mal so schön bei euch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.