Silvesterparty Fire-Night 2014 @ kabelmetal

mit DJ CRIZMIX (Flamingo Royal/Cologne) am Mittwoch, 31.12.2014 ab 21 Uhr / Eintritt VVK/AK 15 € (inkl. Begrüßungsgetränk)

Silvesterparty Fire-Night 2014Tickethotline: 0172 2912877

Vorverkaufsstellen:

  • Salon Lambertz, Heiligenkamp 2, 51570 Windeck – Hurst Tel. 02292 5909
  • Tine`s Beauty Welt, Rathausstr. 46-48, 51570 Windeck – Rosbach Tel. 02292 9580691
  • Salon Schmitz, Hauptstr. 81, 51570 Windeck – Dattenfeld, Tel. 02292 9591191
  • Buchhandlung Schlööser, Rathausstr. 66, 51570 Windeck – Rosbach 022925217
  • Informationsgebäude auf dem Vorplatz bei kabelmetal, Schönecker Weg 5, 51570 Windeck – Schladern

Achtung: Das Kartenkontingent ist beschränkt.

Nach zwei besonders erfolgreichen Probeläufen in den Jahren 2005 und im letzten Jahr ist es nun an der Zeit, die FIRE NIGHT in Windeck zu einer festen Institution werden zu lassen. Die besondere Atmosphäre der Halle kabelmetal in Verbindung mit unserer Party wird Sie begeistern.

Erleben Sie mit uns einen unvergesslichen Jahreswechsel am Wasserfall in Windeck. Das Team der FIRE NIGHT freut sich auf Ihren Besuch!

Mehr Informationen auf www.fire-night.eu

Übernachtungsmöglichkeiten:
Romantikhotel Bergischer Hof (Entfernung 300m)
Gasthof Hotel Willmeroth (Entfernung 1000m)

Empfohlene Beiträge:

  52 Kommentare:

  1. 50'er
    1. Januar 2015 um 14:41 Uhr

    Die schlechteste Sylvester – Party ever.
    Der Jahresabschluss 2014 bei kabelmetall zu feiern war für uns 12 Personen Anfang 50 der Horror. Ausser Radaumusik mit ganz wenigen „Oldie-Einlagen“ hatte das ganze nichts mit einer Sylvesterparty für jung bis alt zu tun.
    Das alte Jahr wurde noch nicht mal ausgezählt, aber es gab wenigstens ein kleines Feuerwerk.
    Die spärlich einseitig Auswahlkarte der Getränke tat Ihr übriges dazu.
    Niemals mehr.
    Ein enttäuschter älterer Gast!
    Ein Tip:
    Eine andere Musikauswahl hätte den Abend auch für die jüngeren Gäste
    stimmungsvoller erlebbar gemacht

    • Chris Geue
      3. Januar 2015 um 14:37 Uhr

      Vielleicht sollte man eigene Fehler nicht auf die Veranstalter abwälzen. Die Musikrichtung war vorher kommuniziert. Mit Jahrgang 61 gehörte ich sicherlich auch zu den „älteren“ Gästen und hatte nicht den Eindruck, das eine größere Anzahl von Gästen unzufrieden war.

      • Martina
        3. Januar 2015 um 18:38 Uhr

        Stimmt, die Musik Richtung wurde wie folgt kommuniziert:“Wir sind keine shine on oder move on Party, keine Rock, Schlager und auch keine reine Techno Veranstaltung.
        Wir spielen House, Electro, R&B, Black, Charts und Helene Fischer 😉 “
        Für mich klang das sehr interessant! Das Ergebnis jedoch entsprach nicht dem angekündigten. 😉

  2. hschmidt
    1. Januar 2015 um 17:43 Uhr

    Das erinnert mich an meine eigenen Erfahrungen bei/mit kabelmetal. Es soll wohl eher ein sehr junges Publikum angesprochen werden. Das finde ich bedauerlich (und wirtschaftlich gesehen auch nicht sehr klug …). Ein so großes, sehr schönes und öffentlich gefördertes Projekt sollte viel weiter aufgestellt sein, und damit meine ich sicherlich keinen Schlager oder Volksmusik (wobei, warum nicht, jeder nach seinem Geschmack). Ich könnte mir vorstellen, dass spannende, hochwertige 40+-Angebote auch weiter weg Wohnende nach Windeck locken könnten. Jugendangebote gibts dagegen überall.

    • Chris Geue
      3. Januar 2015 um 14:41 Uhr

      Und was hat das jetzt im Speziellen mit der Sylvester-Party zu tun?

      Vorschläge zum allgemeinen Veranstsltungskonzept nehmen die Verantwortlichen sicher gerne entgegen. Nur zu, jeder Vorschlag wird geprüft.

  3. 1. Januar 2015 um 18:27 Uhr

    Kann den Betrag nur bestätigen wir waren zu 8 Leuten da. ( 30 bis 40 Jahre) nur ätzend, und dafür Eintritt zu verlangen lächerlich. Man sollte doch mal Profis oder Leute einstellen die von der Materie Ahnung haben. Ein Tipp, bitte auf das Publikum eingehen. Die Veranstaltungen werden immer schlechter, schade den die Örtlichkeit lässt mehr zu.

    • Chris Geue
      3. Januar 2015 um 14:43 Uhr

      Über 500 Gäste, wovon ca 10-15% unzufrieden sind, spricht doch für ein gelungenes Event, oder?

  4. kl_aus_w
    2. Januar 2015 um 09:03 Uhr

    Nun ja, das war wohl eine Veranstaltung, die widersprüchlich zur Ankündigung stand. Gehobenes Ambiente hab ich da vermisst. Vor allem hat sich das durch Nichteinhalten des Dresscodes bestätigt. Black tie, white tie heißt auf Deutsch. Schwarze, weiße Binder. Diese lassen sich durch Krawatten oder Fliegen realisieren. T-Shirts und Jeans sind wohl weniger angebracht, wenn schon Dresscode “ vorgeschrieben“ ist. Sitzmöglichkeiten gab es nur bedingt. Stehtische sind wohl eher als Notlösung zu bezeichnen. Bei der angekündigten Musikvielfalt hab ich doch so einiges an verschiedenen Richtungen wie RNB und Black vermißt.
    Für mich war die Qualität eine Mischung aus Schulfete und schlechter Disco.
    Nächstes Jahr gibt’s dann eben wieder Heimprogramm.

  5. Black/White Chi"c"ken
    3. Januar 2015 um 10:25 Uhr

    Schön zu lesen das die Party des Jahrhunderts so gut angekommen ist 🙂 . Uns war im Vorfeld schon klar das diese Party in die Hose gehen muss, weswegen wir uns direkt ferngehalten haben. Eine Party zu veranstalten in einem „gehobenen“ Ambiente kann in Windeck einfach nur schief gehen.

    Ich bitte euch, Dorfkinder, Stammesälteste und die gehobene Klasse von Windeck….

    wir stehen halt auf Kölsch / Pils und nen am besten selbstgebrannten Schnaps aus dem Schuppen im Garten.

    Jedoch finde ich es tatsächlich schade das in dieser schönen Halle, nicht mal Veranstaltungen angeboten werden, die rundum gelungen sind. Entweder ist dort eine Party eines alten 1960érs dessen Musik man nur ganz wenigen Leuten zumuten kann, oder aber es wird was für die hochinterlektuellen unter uns angeboten, – oder für die, die meinen es zu sein und mit ihrer Welt und sich selbst im reinen sind.

    Warum nicht mal eine Party von jungen Leuten organisieren lassen, Leuten die vielleicht in Windeck großgeworden sind und wissen auf was die Dorfjugend heute so steht.

    RICHTIG…

    es kann sich so ziemlich keiner leisten. Alleine die Mietkosten sprengen den Rahmen und können nicht gestämmt werden. Es ist doch schade das dafür direkt eine „Firma“ gegründet werden muss damit man eine Veranstaltungsreihe dort etablieren kann/könnte.

    Ich zumindest vermisse die guten alten Dorfdiscos wo man sich getroffen hat, nen bazahlbares Bier getrunken hat und nachher quer durch den Wald kilometer weit nach Hause gelaufen ist, so ganz ohne Taxi xD.

    Grüsse aus dem schönen Dreisel…Kussi und lasst die Spiele beginnen!

    • Chris Geue
      3. Januar 2015 um 14:52 Uhr

      Das ist schön ziemlich Link von Dir. Selbst nicht teilgenommen und mit Mimimi auf die negative Kritik von vielleicht10% der Gäste einsteigen zeugt nicht gerade von sozialer Kompetenz oder Intelligenz.
      Was ist mit den 85-90 % begeisterter Gäste? Sind die alle dämlich?
      Du willst eine Party von jungen Leuten für junge Leute? Ok, setz Dich doch mit den Pachtern der Halle zusammen und übernimm die Verantwortung für ein solches Event. Und dann sieht man, was dabei herauskommt.
      Deine Kritik zeigt gerade den Profis, dass Du keine Ahnung von der Materie hast. Aber Hauptsache, man hat sich mal zu Wort gemeldet. Gut, dass Du nicht stellvertretend für die ansonsten sympathischen Dreiseler bist.

  6. Firegirl
    3. Januar 2015 um 14:18 Uhr

    Bei dem ganzen Blödsinn hier weiss man ja gar nicht wo man anfangen soll!!
    Aber gut das hier einer mehr weiss als der andere

    • Chris Geue
      3. Januar 2015 um 14:53 Uhr

      Richtig. Hauptsache die „Wichtigen“ haben was zu meckern.

      • Martina
        3. Januar 2015 um 18:29 Uhr

        Hallo Chris Geue,
        ich zähle mich nicht zu den Wichtigen habe dennoch etwas zu “ meckern“ wobei ich es eher als Kritik betrachte.
        Ich bin der Meinung jeder hat ein Recht seine Meinung zu äußern und dies sollte man auch mit dem entsprechendem Respekt tolerieren!

        • Chris Geue
          3. Januar 2015 um 22:28 Uhr

          Martina, Deine Kritik war doch vernünftig begründet, was ich auch als konstruktiv ansehe. Insofern warst Du mit „Wichtigen“ gar nicht angesprochen! Wenn Du Dir aber mal andere Kommentare anschaus? Auweia!!

      • kl_aus_w
        3. Januar 2015 um 18:31 Uhr

        Hallo Chris Geue,
        schon mal darüber nachgedacht, dass die „Wichtigen“ vielleicht den Umsatz beisteuern, die eine solche Veranstaltung in die Gewinnzone bringen. Oder vielleicht die Tatsache verstanden, dass sich schlechte Nachrichten nachweislich 7 mal schneller verbreiten?
        Kein Limousinen Service kann mit einem Rolls Royce werben und mit einem Golf aufwarten.
        Nicht mehr oder weniger wurde kritisiert.
        Aber vielleicht ist diese Kritik für manche schon zu hoch.

        • Chris Geue
          3. Januar 2015 um 20:11 Uhr

          Klaus, die, die sich hier für wichtig halten, waren sicherlich nicht DIE Umsatzträger des Abends. Tlw waren sie ja nach eigenem Bekundubg einmal Teilnehmer des Events.
          Insofern gebe ich Dir Recht: das ist mir zu hoch!

          Ansonsten wiederhole ich gerne mein Angebot:

          Vorschläge an den Veranstalter einreichen, und bestenfalls mit in die Verantwortung.

          Übrigens:
          Limousinenservice ist eine gute Idee. Sowas in der Art könnte man in der Tat als eine Optimierung versuchen zu organisieren.

    • kl_aus_w
      3. Januar 2015 um 15:54 Uhr

      @firegirl, das ist ja mal ein konstruktiver Beitrag.
      Ich weiß z.B., dass ich da war. Ich weiß auch, was für Musik gespielt wurde. Und wo ausser auf dem Weg zu den „Örtchen“ hätte man sich mal zu einem Talk hinsetzen können?
      Hoffe dir fällt in diesem Jahr ein, wo du weißt, wo du anfangen sollst.

  7. Discostu83
    3. Januar 2015 um 14:56 Uhr

    Vielen Dank für diesen super Event! Besser konnte man nicht ins neue Jahr kommen! Ich kann die negativen Kommentare hier nicht nachvollziehen und finde es teilw. peinlich was einige Leute hier von sich geben!

  8. Chris Geue
    3. Januar 2015 um 15:00 Uhr

    Über 500 Gäste, von denen über 85% begeistert waren oder sind, spricht für ein erfolgreiches Event.
    Natürlich kann man immer das ein oder andere optimieren, aber das ist doch immer so, oder?
    Ich gehörte auch zu den „älteren“ Teilnehmern, was für die ganze Gruppe, mit der ich dort war, gilt. Wir hatten einen großartigen Abend, der gerne hätte länger dauern dürfen.
    Danke an das Veranstalterteam, wir sind am 31.12.2015 gerne wieder dabei, aber nur, wenn Ihr weiter auf Blockflöteneinlagen verzichtet.

  9. Martina
    3. Januar 2015 um 16:23 Uhr

    Es ist traurig wie konstruktive Kritik hier aufgenommen wird. Seitens der Betreiber kommt auf FB der Kommentar:“…wir haben die Kommentare zur Kenntnis genommen.“ Die Lokation ist sehr gut und bietet einiges an Möglichkeiten, natürlich sind die Unterhaltskosten nicht unerheblich daher sollten die Betreiber nicht mit so einer Arroganz auftreten. Man kann es niemals jedem recht machen und jeder macht Fehler. Erfolg hat man nur wenn man bereit ist aus Fehlern zu lernen und auch mal etwas von anderen anzunehmen.
    Wenn man so eine Veranstaltung auf die Beine stellt und entsprechend Werbung dafür macht muss man auch alle Versprechungen einhalten. Ich persönlich fand sie wie eine einfache „Bauerndisco“ was ich nicht negativ meine! Versprochen wurde allerdings etwas anderes! Ein besondere Veranstaltung zum Jahreswechsel!
    Das ist die ganze Kritik der Leute hier u die haben recht!
    Hier gibt es die Anregung eines Schreibers:“mal etwas für Leute Ü40 anzubieten“ Das ist eine Marktlücke gerade auf dem Land. Wenn man als ältere Mitbürger etwas erleben will muss man nach Köln oder Bonn hier gibt es nichts! Warum macht man nicht mal einen Ideenabend? Wo interessierte Menschen teilnehmen können, jeder kann seine Ideen und eventuell auch Kontakte einbringen und somit kabelmetal mit Leben und Einnahmen füllen.
    Wenn es einen Termin gibt bin ich sofort dabei und mit Sicherheit auch einige der Schreiber hier.
    Zu dem Kommentar von Firegirl sag ich nur konstruktive Kritik ist etwas anderes von daher wird er u Termine Kindergarten abgelegt u d nicht weiter kommentiert ;-).

    LG
    Martina

    • Chris Geue
      3. Januar 2015 um 20:15 Uhr

      Martina, Angebot für Leute Ü-40??? Es gibt eine Ü-30-Party dort. Teilnehmerzahl Ca 60-70 Leute in dieser tollen Halle.
      Soviel zu dem Thema.

  10. ElisabethH.
    3. Januar 2015 um 16:54 Uhr

    Schade, angekündigt Sylvesterparty mit Reisdorfkölsch, nur Reisdorfskölsch nicht vorhanden. Schilder auf der Theke – Pils- bei nachfrage schnell weggestellt – haben wir nicht. Tanzen zwanksweise auf – House – aber zwischendurch vielleicht ein Oldie ?
    Da wir in einer guten Truppe da waren hat es Spaß gemacht, die Halle ist auch gut, nur das drumherum leider sehr sehr Laienhaft.
    Wie oben schon bemerkt, last doch endlich Leute dran die Ahnung haben.
    Die Halle ist für Windeck ein Juwel, macht was draus und wechselt die Organisatoren aus.

    • Discostu83
      3. Januar 2015 um 20:08 Uhr

      Es heißt Reissdorf…

    • icham
      6. Januar 2015 um 00:49 Uhr

      Hallo Elisabeth, weißt du eigentlich wo von du sprichst, es gab nichts anderes an Bier außer Reissdorf Kölsch.

  11. Exil-Windeckerin
    3. Januar 2015 um 19:40 Uhr

    Wenn man weiss, wer die Party organisiert hat, dann dürfte eigentlich jedem klar sein, dass der Herr ein wenig über den Dingen schwebt, und ziemlich großspurig daher kommt. Nix für ungut, aber das hat sich an dem Abend voll und ganz bestätigt!

    • CB
      6. Januar 2015 um 18:55 Uhr

      ´@)Exil-Windeckerin. Solche Kommentare sind ziemlich persönlich und gehen unter die Gürtellinie. Da wurde scheinbar keine gute Kinderstube genossen.
      Ich finde Sie sollten raus aus ihrem Exil und zurück in die Heimat.

  12. Veranstalter Fire Night
    3. Januar 2015 um 19:47 Uhr

    Hallo Zussmmen,

    schade das wir einige enttäuscht haben und wir arrogant sind.
    „Entschuldigung“
    Bleibt dann doch einfach bei unseren Veranstaltungen weg!!!!

    Frohes neues Jahr!

    Viele Grüße

    • kl_aus_w
      3. Januar 2015 um 20:49 Uhr

      Mir wird vom Verkäufer eine hochwertige Fliese aus Italien angeboten, will mir eine billige aus Polen unterjubeln. Das lehne ich ab.
      Darauf sagt er , dass er auf meinen Kauf verzichten kann.
      Herzlichen Glückwunsch dem Veranstalter zur Kritikunfähigkeit.
      Wie aus meinem ersten Beitrag zu ersehen ist war es der erste (ich hab mich nach der Ankündigung auf dieses Event gefreut) werde ich mein Geld woanders ausgeben.
      Schönes 2015 noch

  13. U. Ermert
    3. Januar 2015 um 20:16 Uhr

    Liebe Leute, wenn man hier manche Kritiken liest wird einem übel. Seit doch mal froh das es in Windeck die Möglichkeit für solche Veranstaltungen gibt. Das die Veranstalter auch nur Menschen sind sehen viele nicht und aus Fehlern lernt man.
    Bei über 500 Leuten sind die Geschmäcker halt verschieden und die Veranstalter wissen halt im Vorfeld nicht wie deren Altersstruktur ist, ( wie sagt ein Kölsches Sprichwort “ Jeder Jeck ist anders „.) Also schreibt bitte unterstützt die Leute die versuchen diese Halle am Leben zu halten.

  14. Martina
    3. Januar 2015 um 20:53 Uhr

    Mit folgendem Kommentar vom Veranstalter:“Hallo Zussmmen,

    schade das wir einige enttäuscht haben und wir arrogant sind.
    “Entschuldigung”
    Bleibt dann doch einfach bei unseren Veranstaltungen weg!!!!

    Frohes neues Jahr!

    Viele Grüße“

    Hat sich für mich die Angelegenheit kabelmetal komplett erledigt! So eine Arroganz ist unterste Stufe.

    @Chris Geue
    Danke für deine Antwort das es so eine Veranstaltung gibt wusste ich nicht. Aber das hat sich nun auch erledigt, ich werde weiter mein Geld in andere Regionen tragen.

    Ohne Worte…..

    • Chris Geue
      3. Januar 2015 um 22:41 Uhr

      Martina, der Veranstalter der Fire Nicht ist nicht identisch mit dem Betreiber der Halle Kabelmetal. Die Halle wurde für diesen Tag fremdvermietet. Veranstaltungen wie
      Ü-30
      Shine On
      Move In
      Rock On
      Schlagernacht
      Usw
      haben andere Veranstalter. Diesen würdest Du Unrecht tun, wenn Du wegen des Statements (finde ich übrigens auch ni ht ok) alles in einen Topf wirfst.

      • Martina
        4. Januar 2015 um 11:56 Uhr

        Hallo Chris,
        dann besteht ja noch Hoffnung. Allerdings kann man nach dem Kommentar vom Veranstalter ein klares Statement von kabelmetal erwarten.
        Letztlich fällt das auch auf die Betreiber zurück!

        MfG
        Martina

  15. OaO
    3. Januar 2015 um 22:05 Uhr

    Nur zu Info:
    Die Halle kabelmetal wurde an die Veranstalter der Sylvesterparty vermietet. Also bitte Vorsicht mit Anschuldigungen….

  16. c.w
    3. Januar 2015 um 23:27 Uhr

    2013/2014 war ich mit Freunden schon dort und wir fanden es super. Da hatten viele am Eintrittspreis was auszusetzen, dies wurde geändert und man ist drauf eingegangen(Kritik wird also angenommen).
    Es kommt nur auch immer drauf an wie man sie äußert und das finde ich hier teilweise echt nicht fair. Vorallem weil die meisten allgemein sind, gegen die Veranstaltungen die dort stattfinden und das hat nichts mit der Silvesterparty zutun.

    Bei 500 Gästen kann man nicht alles richtig machen und sie alle zufriedenstellen.
    (Wenn man auf eine Silvesterparty geht und dort Sitzplätze erwartet, muss man auf eine Silvester-Gala gehen, dort kann man den ganzen Abend sitzen……..)

    Wir fanden es super und das Jahr 2014 hätte nicht besser enden können.
    Vielen Dank an den Veranstalter und Respekt das ihr so eine Party auf die Beine gestellt habt hier in Windeck. Wir kommen am 31.12.2015 auch wieder und freuen uns jetzt schon.

  17. MSausK
    4. Januar 2015 um 00:16 Uhr

    In Windeck läuft es doch oft ähnlich ab: erst wird bemängelt, dass nichts passiert, dann übernimmt mal jemand die Initiative und schon hagelt es Kritik. Es ist doch nur nachvollziehbar, dass man bei einer solchen Veranstaltung nicht den Geschmack von 100% der Gesellschaft trifft.
    Völlig niveaulos ist meines Erachtens, dass hier einige den Veranstalter persönlich angreifen.
    Nächstes Jahr werde ich es mir mit meinen fast 40 Jahren nicht nehmen lassen, am Wasserfall zu feiern. Vielleicht sollte man hier mal Spenden sammeln, um für einige einen Shuttlebus in den Schaukelkeller zu finanzieren!

    • kl_aus_w
      4. Januar 2015 um 08:29 Uhr

      Schaukelkeller ist ein gutes Stichwort. Da weiß ich wenigstens, was mich erwartet. (nur nebenbei, das ist nicht mein Niveau).
      Was hier kritisiert wird, wird tatsächlich nicht verstanden und der Veranstalter reagiert absolut unprofessionell.
      Ich versuch es mal so.

      Hau nicht so auf die Kacke
      oder
      Versprich nicht, was du nicht halten kannst.

      Ankündigung und Realität lagen zu weit auseinander. Nicht mehr und nicht weniger.

  18. Veranstalter Fire Night
    4. Januar 2015 um 13:05 Uhr

    Guten morgen zusammen,

    vielen Dank nochmals für das Feedback der 4-5 Schreiber hier und wir sind sehr dankbar für jede konstruktive Kritik. Nur so ist es möglich Dinge in der Zukunft zu verbessern und zu optimieren, was wir gerne tun möchten. Wir haben versucht ein Event auf die Beine zu stellen, in dem wir eine breite Altersstruktur ansprechen, was immer eine nicht ganz einfache Aufgabe ist um alle 100% zufrieden zu stellen. Es wurde im vorhinein kommuniziert, was zu erwarten war und wir haben versucht den Gästen einen schönen Abend zu bereiten. Wenn wir nicht den Geschmack von jeden einzelnen getroffen haben, dann bitten wir dies zu entschuldigen. Dazu ist aber noch zu sagen, dass die letzten Gäste um 6Uhr nach Hause gegangen sind, es weder Ärger noch irgendwelche Vorfälle gab und wir durchweg positives Feedback über die Veranstaltung erhalten haben.

    Der Dresscode wurde unseres Erachtens umgesetzt, da dieser in der Ausschreibung zusätzlich auch als „chic“ kommuniziert wurde und wir der Auffassung sind, dass die Gäste gut angezogen waren.
    Zum Ambiente und zu den Sitzmöglichkeiten ist zu sagen, dass dies keine „Sylvestergala“ sein sollte, sondern als eine „Sylvesterparty“ ausgeschrieben war. Mit weiteren Tischen und Stühlen, wäre es bei dieser Anzahl an Gästen wesentlich enger geworden und auch die Tanzmöglichkeiten wären mehr eingeschränkt gewesen. Aber dieser Punkt muss sicherlich intern diskutiert und optimiert werden.
    Auch die Auswahl der Musik ist bei dieser breite der Alterskategorie immer ein gewisser Spagat. Wir haben probiert die angekündigten Bereiche bestmöglich abzudecken und wenn man die Tanzfläche beobachtet hat, konnte man erkennen, dass diese durchweg gut gefüllt war mit jeglicher Alterskategorie.

    Wir möchten uns recht herzlich noch bei allen unseren Sponsoren und Gästen bedanken die sehr zufrieden waren und einen schönen Abend verbracht haben.

    Alles Gute für 2015

    Eurer Fire Night Team

    • kl_aus_w
      4. Januar 2015 um 14:27 Uhr

      Jetzt sind wir endlich auf einer sachlichen Ebene.
      Dieser Beitrag ist m.E. gelungen und verdient Respekt.

    • Martina
      4. Januar 2015 um 14:29 Uhr

      Danke für diesen Kommentar!
      Es ist ganz klar, dass die Kritik hier als Anregung gemeint war und ich finde es sehr positiv wenn die ein oder andere Anregung im internen Kreis diskutiert wird.

      Aber Kommentare wie der erste hier abgegebene, geht gar nicht!

    • Jenna
      5. Januar 2015 um 12:09 Uhr

      Lieber Veranstalter,

      obwohl ich nicht aus der Gegend komme – haltet an Eurer Idee fest für Windeck etwas zu bieten. Die Kritiken sind hier echt lächerlich. Geschmäcker sind unterschiedlich und das gilt auch für Events. Denen es nicht gefallen hat sollen sich nächstes Jahr einfach etwas anderes suchen. Und wer mit einer „vermeintlichen“ Arroganz des Veranstalters nicht klar kommt – sorry wollt ihr mit Freunden feiern oder mit dem Veranstalter knutschen? Wen interessiert der Charakter des Veranstalters?!?!?

      Diejenigen die das schreiben sind aus der Pubertät wohl noch nicht ganz raus…. sind Fan von Take That und glauben noch daran, dass alle total ehrlich lieb und nett sind und gar nicht ihr Geld wollen….. Sorry, kein Verständnis.

      Die Party erledigt sich doch von selbst wenn sie so schrecklich ist indem einfach keine Leute mehr kommen würden. Also werdet erwachsen….

  19. Chris Geue
    4. Januar 2015 um 20:28 Uhr

    Noch dümmlicher fand ich den Kommentar von diesem hohlen schwarz weiß „Huhn“

  20. Daniel
    5. Januar 2015 um 20:32 Uhr

    Hallo zusammen.

    Habe mir gerade die Kommentare hier durchgelesen und musste sehr oft schmunzeln. Danke, dass mich auch manche zum Lachen gebracht haben..

  21. Joachim
    6. Januar 2015 um 08:30 Uhr

    Guten Morgen! Ich hab ja jetzt länger überlegt, ob ich einen Kommentar abgebe, weil ich diese anonymen Ebenen für faire und sachliche Diskussionen für denkbar schlecht halte. Da aber eine Veranstaltung von mir bei kabelmetal in einem ziemlich weit oben stehendem Beitrag einfach falsch dargestellt wird, auch im Sinne von kabelmetal eine Klarstellung dazu.
    Ich bin der darin erwähnte „alte 1960er, der auf einer Party Musik auflegt, die man kaum jemandem zumuten kann“! Fakten dazu= Die 70- 80er Rockparty Shine on läuft dort seit Oktober 2013. Die Anzahl der Besucher liegt bis zur letzten Party gerechnet zwischen je 250- 530. Der Umkreis, aus dem die Besucher kommen, liegt bei 70km und darüber hinaus. Das Durchschnittsalter schätze ich auf ca. 40 Jahre. Die Party zeichnet sich auch durch eine tolle, natürliche und sehr friedliche Feierstimmung aus. Es gab noch keinen einzigen Fall, indem die Security hätte eingreifen müssen.
    Okay, soweit im Speziellen zu meiner Party.
    Ein paar Anmerkungen zu Diskussionspunkten. Es ist vollkommen klar, das bei einer größeren Menschenmenge IMMER auch Unzufriedene darunter sind. (man sehe sich verschiedene Meinungen von 10 Personen in einer Diskussion an!) Eine Party kann insgesamt als erfolgreich angesehen werden, wenn um die 85- 90% mit dem Angebot zufrieden waren, wie es wohl bei der Firenight auch war.
    Zur Kritikfähigkeit von Veranstaltern aus meiner persönlichen Sicht! Ich versuche zu 100% das zu liefern, was ich beworben habe. Sollte dann gerechtfertigte und sachliche Kritik geäußert werden, beschäftige ich mich damit und versuche, es beim nächsten Mal besser zu machen. Ich denke, das das genauso auch auf den Veranstalter der Firenight zutrifft. Vielleicht war der erste Kommentar etwas impulsiv und unglücklich, der zweite hat das aber relativiert. (finde ich) Auf die einzelnen Kritikpunke gehe ich nicht ein, weil das nicht mein Event war.
    Angebot kabelmetal in Bezug auf Ü30/ Ü40. Bisher habe ich im „Live-Betrieb“ meistens die Kritik wahrgenommen, das zu wenig für die jüngere Generation gemacht wird. Hier habe ich teilweise das Gegenteil gelesen. Also, aus meiner Sicht ist das Programm für die nicht mehr „ganz jungen Besucher“ bei kabelmetal schon ganz gut und vielschichtig. Qualitativ hochwertige Konzerte (Klassik, Rock), eine 70-80er Rockparty, eine eher poplastige Party (80er und neuer), eine 60er- 2000er Rockparty, Comedy und weitere Events. Selbstverständlich geht immer mehr und vielleicht auch immer besser, wobei ich dieses Streben im Extrem nicht teile.
    Die Location ist noch jung und im Wachstum. Wer meint, ein gutes Konzept für eine erfolgreiche und sich vom jetzigen Programm abhebende Veranstaltung und auch den dazugehörigen Mut zu einem kalkulierbarem Risiko zu haben, kann sich doch gerne melden bei kabelmetal. Auch ich persönlich hätte je nach Art des Konzeptes Interesse daran. Vielleicht finden sich auch Gemeinsamkeiten, weil ich- und bestimmt auch die Betreiber- noch Einiges im Rohzustand im Kopf haben.

    Auf das kabelmetal gesund wächst und gedeiht! Liebe Grüße, Joachim.

  22. hschmidt
    6. Januar 2015 um 10:07 Uhr

    Sehr guter und konstruktiver Kommentar von Ihnen als Beteiligter, vielen Dank. Als Besucher sieht man natürlich vor allem seine eigenen Interessen, was ich aber auch o.k. finde, auch, dass diese wie auch Kritik hier geäußert werden.

    P. S. Weniger gut hier finde ich jene Kommentatoren, die ihre eigene Meinung sagen, aber wohl der Auffassung sind, dass andere keine Kritik üben dürfen, weil ja „Geschmäcker verschieden sind, sie Take-that-Niveau haben“ und dergleichen mehr.

    Ein verändertes Konzept zum Beispiel kann ja nur entstehen, wenn möglichst viele ihre Ansicht (ohne persönliche Beleidungen und Attacken) vertreten. Und gerade dafür finde ich windeck24 als Plattform wunderbar geeignet. Danke auch dafür.

  23. M.B.
    6. Januar 2015 um 14:58 Uhr

    Nach langem Überlegen hab ich mich entschlossen auch einen Kommentar abzugeben.
    Da ich lange Zeit Vorsitzender verschiedener Vereine und Fan Clubs war, weiß ich, was es bedeutet ein Event auf die Beine zu stellen. Es ist keineswegs einfach. Dazu gehört Mut, und deshalb mein vollster Respekt den Veranstaltern.
    Ich möchte betonen das ich hier nur meine Meinung wiedergebe, und die ist das dieses Event in die Hose ging.
    Diese Veranstaltung hatte rein gar nichts mit Party zu tun vor allem Silvester nicht.
    Silvester will man feiern. Doch erklärt mir doch jemand mal wie man mit Radau und Bum-Bum Musik feiern soll. Da kann keine Stimmung aufkommen, und das muss auch den Veranstaltern klar sein.
    Ich will den Veranstaltern nicht zu nahe treten, doch habe ich den Eindruck das gerade dieses Bum Bum von den Veranstaltern gewollt war. Sonst hätten sie während des Events reagiert.
    Wie kann es sein das man den sogenannten DJ erst gegen 23.00 Uhr das erste mal zu Gehör bekommt?
    So ich habe nun 48 Jahresübergänge bewusst miterlebt egal ob Partys, private Feste oder Events.
    Aber ich habe noch nie, nie miterlebt das das alte Jahr nicht ausgezählt wurde. Das macht man sogar auf Privatfeiern. Bei euch das war eine reine Katastrophe.
    Es wäre durchaus bei ein bisschen mehr Mühe möglich gewesen noch einige Stehtische bereitzustellen.
    Laut Aussagen der Veranstalter liegt der Bereich der Unzufriedenen Gäste bei 15%. Ich finde das bei einer Zahl von 500 Gästen Zuviel. (75 Gäste)
    Bleiben wenn nur 425 die zufrieden waren.
    FAZIT: Diese Party wäre gelungen wenn es anständige Musik zum Tanzen, und nicht zum Rum zappeln, gegeben hätte. Mit der Musik fällt oder steigt eine Party. Und so war es leider keine Party.
    Vor allem gehört auf so ein Event ein richtig guter DJ. Ich weiß leider nicht wo ihr euren her hattet, aber so einen schlechten habe ich noch nie erlebt. Und ich habe viel erlebt. Er konnte ja noch nicht einmal das Jahr auszählen.
    Also ich war froh als ich um 0.30 Uhr nach Hause fahren konnte, und meine eigene Party machen konnte.
    Ein sehr enttäuschter Gast!

  24. BB
    6. Januar 2015 um 16:45 Uhr

    @M.B. Das Jahr wurde heruntergezählt inkl. ABBA Song danach!

  25. HP
    6. Januar 2015 um 17:49 Uhr

    Servus, wir fanden es super! Und wenn man die Fotos und Videos auf Facebook so sieht sahen das mehr als nur wir genau so. Also bis zum nächsten mal!!!

  26. Lisa
    6. Januar 2015 um 20:38 Uhr

    Also ich muss sagen ich fands echt gut. Es war eine super Stimmung und auch das Feuerwerk war super. Es war ja auch als Party und nicht als Gala ausgeschrieben. Also wie hatten echt Spaß

  27. Anni
    6. Januar 2015 um 20:51 Uhr

    Eine meiner schönsten Silvesterpartys – ever ! Liebe Leute , ich versteh gar nicht warum so gemeckert wird , dass es eine schlechte Party gewesen sei! Da muss ich ehrlich fragen “ wo wart ihr ?!“ ich war da nicht! Die Party in Windeck war super! Die Location, Ambiente, Feuerwerk und der DJ war top! Es wurde Musik für jeden Geschmack gespielt! Ich habe nur gut gekleidete Menschen gesehen! Und das mit den zu wenigen Sitzmöglichkeiten ….wenn man auf einer Party nur sitzen möchte, dann sollte man sich generell überlegen , ob man sich nicht lieber zu den Senioren gesellen möchte ! !!! Es war ein sehr schöner Jahreswechsel!

  28. S.
    6. Januar 2015 um 21:24 Uhr

    Gemeckert wird auf höchstem Niveau! Liebe Leute seit doch froh , dass es Leute gibt die neben ihrem Job so eine gelungene Party auf die Beine stellen ! Sowas plant & organisiert man nicht in 5 Minuten! Aber naja überall muss ja immer gemeckert werden! Die am meisten meckern können ja auch mal eine Party organisieren 🙂

  29. moni25
    6. Januar 2015 um 22:50 Uhr

    Bin geschockt, über die flachen Negativbeiträge hier! Wer erlegt sich schon den Stress auf, eine solche Party in dem Umfang zu organisieren!? Jeder hätte die Chance gehabt, es besser zu machen…hat aber keiner! Unverschämt, hier über die Musik zu meckern, ist doch wohl logisch, dass man es bei einer Altersbreite von 20-60 nicht jedem recht machen kann, wer von etwas Anderem ausgeht, ist dumm! Die Musik war vielfältig und völlig ok! Und nur noch zum „Jahr-Runterzählen“…80% der Gäste waren um 23.50 bereits draußen, liegt sicher daran, dass jeder eine Uhr, oder ein Handy hat, ja, daran muss es gelegen haben…. Wir waren zu viert dort und sehr happy, dass wir uns für diese Party entschieden haben! Danke für den tollen Abend! Wir benötigten keine Sitzgelegenheit, da wir iwie gar nicht sitzen wollten, sondern tanzen und hin-und herlaufen! Silvester 2015/16 kabelmetal!

  30. Paulchen
    6. Januar 2015 um 23:53 Uhr

    Ich bin beeindruckt… was hier für ein Engagement vorhanden ist. Wieviele Zeit investieren in ewig lange „negativen“ Kommentare. Wahnsinn… s

    Ich (unter 30) fand die PARTY durchweg gelungen.

    Location: einfach schön!

    Musik: War super! Viel gemischte Genres, gut zusammengestellt. Obige Kommentare kann ich nicht verstehen: welche Richtung hat dort gefehlt?! (Die genannte Bum-Bum Musik ist übrigens noch etwas ganz anderes;) )

    Getränke: Kölsch, Sekt u. Hugo, verschiedene Longdrinks und Softdrinks …. genug Auswahl.

    Feuerwerk: Top

    Stimmung: Überragend! Vorallem ohne Vorfälle – alles friedlich.

    Also mehr braucht es nicht, zu einer guten Party.

    Alle „jüngeren“ fahren zu feiern das ganze Jahr über nach Köln und weiter weg, da es hier wenig Angebot gibt.

    Ich fand es super schön zu sehen, dass gerade bei so einer Party viele in die Heimat gekommen sind und gemeinsam gefeiert haben!
    Sowas ist viel mehr wert, als jegliche Nörgelei über Kleinigkeiten!

Schreibe einen Kommentar