Sonnenbergschule Rosbach: Wir teilen und tun Gutes

Auch an unserer Schule ist dieses Jahr vieles anders. Auf die Martinszüge musste zwar verzichtet werden, doch wurden in allen Klassen Laternen gebastelt und Dank unseres Fördervereines mussten wir nicht auf Weckmänner verzichten. 

Am 11.11.20 fand in allen Klassen ein Projekttag statt. Alles drehte sich um Sankt Martin und ums Teilen und Gutes tun.

Bei Weckmann und Punsch erfuhren wir, warum Sankt Martin eigentlich Martin von Tours heißt, was Gänse mit diesem Tag zu tun haben und warum Sankt Martin gerade am 11.November gefeiert wird. Am Wochenplan wurde an diesem Tag nicht gearbeitet und die Hausaufgabe bestand in vielen Klassen darin, nachmittags eine gute Tat zu tun oder einer anderen Person eine Freude zu bereiten. 

Weil wir – genau wie Sankt Martin – teilen wollten, sammelten wir in der ganzen Woche haltbare Lebensmittel für die Windecker Tafel. Jeden Tag brachten die Kinder Nudeln, Reis, Mehl, Zucker, Konserven, Süßigkeiten usw. mit in die Schule, um diese in große Tafelkisten einzuräumen. Am Ende der Woche kamen 15 prall gefüllte Kisten zusammen, die die Klassensprecherinnen und Klassensprecher am Montag zwei Herren von der Tafel übergaben.

Teilen und Gutes tun ist gar nicht so schwer!

(Text & Bild: Sonnenbergschule Rosbach)

Empfohlene Beiträge:

Schreibe einen Kommentar