KG Schladern unterstützt erneut die Windecker Tafel

Soziales Engegement in Windeck anstelle von Präsenten

Der Vorstand der KG Schladern 1900 e. V. hat bereits im vergangenen Jahr beschlossen, anstelle der bisher üblichen Präsente für Jubiläen und sonstige Anlässe für Mitglieder sowie befreundete Gesellschaften, mildtätige Einrichtungen in der Gemeinde Windeck zu unterstützen. Für jeden Anlass wurde ein Betrag in Höhe von 10 EUR festgelegt der dann summiert und einmal jährlich gespendet wird. Trotz der Corona bedingt schwierigen Situation wird auch in diesem Jahr an der Vorgehensweise festgehalten. 

Nachdem der Vorstand der KG Schladern aus der Presse von der aktuellen Not der Windecker Tafel und deren Spendenaufruf erfahren hat, fiel die Entscheidung erneut auf deren Förder- und Trägerverein „Windeck Hilft!“ e. V. Die Tafel unterstützt viele Bedürftige in der Gemeinde Windeck mit Lebensmitteln. Da die von lokalen Geschäften gestifteten Lebensmittel bei weitem nicht ausreichen um den ständig steigenden Bedarf zu decken sind die gemeinnützigen Helfer auf Spenden angewiesen.  

So wurde nun, wie bereits im vergangenen Jahr, ein Betrag von 150 EUR von der Schatzmeisterin der KG Schladern, Jessica Römer überwiesen. Aufgrund der aktuellen Lage gab es keine offizielle Spendenübergabe. Der Vorstand der KG Schladern hofft trotzdem, dass auch weitere Vereine, Firmen und Privatleute animiert werden können die Tafel und andere mildtätige Einrichtungen finanziell, materiell oder durch ehrenamtliche Hilfe zu unterstützen. 

Besonders in Krisenzeiten möchten die Karnevalisten aus Schladern ihrer gesellschaftlichen Verantwortung gerecht werden und mit positivem Beispiel vorangehen, wenn es um rücksichtsvolles, besonnenes Verhalten und um Zusammenhalt in der Gesellschaft geht.

(Text: KG Schladern)

Empfohlene Beiträge:

Schreibe einen Kommentar