SV Höhe feierte Jubiläum mit einem musikalischen Pfingstsportfest – 4 Tage Musik und Unterhaltung im Festzelt in Altenherfen

Der Sportverein SV Höhe besteht jetzt 95 Jahre. Das Jubiläum feierte der Traditionsverein im Rahmen des Pfingstsportfestes, das in der Gemeinde Windeck und in der Region Kultstatus hat. Die Veranstaltung forderte wieder einen immensen Einsatz der Mitglieder und Freunde des Vereins. Sie waren beim Zeltauf- und -abbau, Thekendiensten und Nachtwachen unermüdlich im Einsatz, um den Gästen eine wie immer gelungene Veranstaltung zu bieten.

Pfingstsportfest SV Höhe 2016

Auch mit der Besucherzahl zeigt sich der Veranstalter zufrieden, obschon die Eisheiligen von den Gästen einiges abverlangten. Auftakt war mit der Flotter 3er Party freitags. Hier unterhielt DJ Dkay an den Turntables. Am Pfingstsamstag spielten Freizeitmannschaften um den Turniersieg. Gewinner war der 1. KC Stromberg vor den Bierathleten und Lok Hildebrandt und Stiftung Wadentest.

Abends war dann bei der Fete im Festzelt Mallorca-Stimmung angesagt, für die Party-DJ Wolfgang Meyer sorgte, der auch für die Technik im Zelt zuständig war. Sportlich weiter ging es am Pfingstsonntag. Eröffnung war mit einem Einlagespiel der C-Jugend. Hierbei spielten SV Höhe und TUS Herchen C, die in der nächsten Saison eine Spielgemeinschaft bilden. Das Endergebnis von 4:2 spielte dabei eine untergeordnete Rolle. Auch beim Einlagespiel der B-Juniorinnen zwischen der SG Bröltaler SC/SV Höhe gegen den TUS Herchen, das mit 4:0 endete, stand die Demonstration des Damenfußballs im Fordergrund. Im Alte Herren Turnier um den Allianz-Supercup spielten in zwei Gruppen die Alt-Herren-Mannschaften. Turniergewinner wurde SV 09 Eitorf vor dem 1. FC Niederkassel und dem  SV Höhe, SV Rossenbach, TuS Winterscheid (mit Schlagersänger Achim Petry) und SV GW Mühleip.

Weiter gefeiert wurde danach beim 2. Hühscher Oktoberfest zu dem wie im Vorjahr die Wolpertinger Buam mit Alpenrock aus dem Westerwald gekonnt für beste Stimmung der Besucher im Festzelt sorgten. Abschluß des Festes war am Pfingstmontag mit dem Jubiläums-Frühschoppen im Festzelt. Beim Festkommerz spielten erstmals die Musikfreunde „Harmonie Windhagen“ unter Leitung von Michael Gesell. Sie musizierten mit einem breit gefächterten Repertoire, zu dem Blasmusik mit Marsch und Walzer mit Bigband-Arrangements und Popmusik mit Sologesang von Horst Müller und Martina Krumscheid gehörten. Gesangsvorträge gab es auch vom MGV Singgemeinschaft Ottersbach und der Singgemeinschaft des MGV Hoppengarten unter Leitung von Markus Wolters. Im Unterhaltungsprogramm wirkten auch die Jagdhornbläsergruppe des Hegerings Eitorf-Herchen und die Tanzgruppen Lollipops und die Närrische Brückenwache Alzenbach mit. Der Vorsitzende des SV Höhe konnte im voll besetzten Festzelt  auch Gäste aus Sport (Kreis- und Gemeindesportbund) u.a. Guido Fuchs, Gerhard Diekmann, Günter Budach und Politik, so Landrat Sebastian Schuster, Kreistagsmitglied Björn Franken und Stv. Bürgermeister Daniel Stenger u.a. zählten). Sie sprachen Grußworte  und es gab auch Präsente für den Jubiläumsverein. Der SV Höhe gehört zu den wenigen Vereinen in der Gemeinde Windeck, die noch auf Ascheplatz spielen. Daher ist der Bau eines Kunstrasenplatzes, der heute eine Grundvoraussetzung für die Fortsetzung des Spielbetriebes und einer individuellen Jugendarbeit auch in kleinen Vereinen ist, immer wieder Gegenstand von Diskussionen und war auch Gegenstand bei den Festreden.

Mit der Auslosung der Tombola, bei der ein Reisegutschein für eine Mallorca-Tour Hauptgewinn war und mit dem Meisterschaftsspiel des SV Höhe gegen Olympias Eitorf (3:2) klang das  Pfingstsportfest aus. Die Vorbereitungen für das Fest in 2017 laufen schon an. Der SV Höhe dankt allen Aktiven,  Freunden und Förderern und allen Gästen, die zum guten Gelingen des für den Vereins wichtigen Fest beigetragen haben und sagt Auf Wiedersehen in 2017!!!!!!

(Text & Bild: Erwin Höller)

Empfohlene Beiträge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.