TuS Herchen: Traditioneller Preisskat ein voller Erfolg – Knapp an einem neuen Teilnehmerrekord vorbei – 68 Spieler/innen

68 Skatspieler aus Windeck sowie der nahen und fernen Umgebung kamen am 04.01.2020 zum traditionellen Preisskat der Jugendabteilung des TuS Herchen ins „Haus des Gastes“. Skatfreunde aus Frömmersbach bei Gummersbach (50 km) und aus Roßbach/Wied (40 km) hatten an diesem Abend die weiteste Anreise zu einem Skatabend mit einem reichlich gedeckten „Gabentisch“. Neben Geldpreisen, einem Frühstückkorb, Pittermännchen, Obstkörben konnten sich die Teilnehmer auch über Fleisch- und andere Sachpreisen freuen.

v.l. Jugendleiter Marco Janßen, Prinz Christoph I, Gewinner Peter Iffland, Prinzessin Yvonne I., Helmut Müller und Jens Heußner (Turnierleitung)

Das bei den Skatspielern im Umland immer beliebter werdende Skatturnier wurde an diesem Abend von Peter Iffland aus Much denkbar knapp mit 2.568 Punkte gewonnen. Der Gewinner, der dem ein oder anderen auch als 1. stellvertretender Bürgermeister der Gemeinde Much bekannt sein dürfte, nahm in diesem Jahr erstmalig am Skatturnier in Herchen teil. Den 2. Platz belegte Klaus-Peter Groe (Obernau bei Altenkirchen) mit 2.524 Punkten vor dem Drittplatzierten Peter Bunse (Berod bei Hachenburg) mit 2.366 Punkten. Beste Skatspielerin des Abends war Marion Au aus Windeck mit 1.714 Punkten (Platz 24).

Die Siegerehrung wurde in diesem Jahr durch das aktuelle Prinzenpaar der KG RotWeiß Herchen, Christoph I u. Yvonne I., unterstützt.

Wir möchten uns bei allen Spielern bedanken, die sich an diesem Abend auf den Weg nach Herchen gemacht haben. Bedanken möchten wir uns außerdem bei den Gönnern und Sponsoren, der Turnierleitung um Jens Heußner sowie allen Gästen, die an diesem Abend „ihr Bier“ im „Haus des Gastes“ getrunken haben und somit zu dem tollen Gelingen des Turniers beigetragen haben.

Allen Spielern und Spielerinnen wünschen wir für das Jahr 2020 „Gut Blatt“!

TuS Herchen 1922 e.V.
Jugendabteilung

Empfohlene Beiträge:

Schreibe einen Kommentar