U17-Mountainbiker Pepe Rahl auf Platz 1 und auch Michael Bonnekessel siegt in der Seniorenklasse, Jan Jucken auf Platz 8 in der U19-Hobbyklasse

Pracht-Niederhausen – Mit einer taktischen und technischen Glanzleistung distanzierte Jugend-Nationalkaderfahrer Pepe Rahl aus Neitersen, -der für die SG Niederhausen-Birkenbeul startet und als Lizenzfahrer für den TV Haiger fährt-, seinen stärksten Konkurrenten beim Rennen in Betzdorf.

DSCN1300[1] Pepe Rahl (MItte) U17 Sieger im XCO NRW MTB Cup Rennen (1)

Bereits vorige Woche hat Pepe Rahl (Start Nr.163) beim 5. XCO NRW Cuprennen in Wetter an der Ruhr  den zweiten Platz belegt. Bei strahlendem Sonnenschein mit viel Hitze fuhr Pepe in einer Zeit von 50:21.41 Minuten als zweiter über die Ziellinie.

Beim XCO NRW MTB Cuprennen in Betzdorf holt er sich nach 50:24.44 Minuten die Siegertrophäe und schließt damit punktgleich im Gesamtklassement zum Erstplatzierten des NRW-Cups auf.

Rahl (Start Nr. 164) startete verhalten, um Kaiser und Rottmann vor sich zu haben; an dieser Formation hat sich drei Runden nichts geändert. Rottmann fiel dann aufgrund einer Reifenpanne zurück, so dass es zum Zweikampf zwischen Kaiser und Pepe Rahl kam.

Pepe: Das Rennen sollte vier lange Runden dauern, es war sonnig und warm und die Entscheidung musste ich nicht auf der Startgeraden herbeiführen.Ich war am Mittwoch und am Donnerstag (bei Dauerregen) zum Training auf der Rennstrecke in Betzdorf und habe die Ideallinie gesucht. Der Bombentrichter-Downhill ist fahrtechnisch eine der anspruchsvollsten Streckenpassagen, die ich kenne und genau hier wollte ich die Spreu vom Weizen trennen. Mein intensives Training hat sich ausgezahlt und mein Konzept ist voll aufgegangen. In der letzten Runde habe ich mich kurz vor Erreichen der Downhillpassage mit einem Zwischensprint an die Spitze gesetzt und bin mit vollem Risiko durch die dreizehn teilweise sehr steilen Trichter talwärts gerast. Diese Attacke hat mir fast 30 Sekunden Vorsprung eingebracht. Genug, um ungefährdet die verbleibenden 1,5 km bis ins Ziel zu fahren.

Nach noch zwei ausstehenden Cuprennen (am 19.September in Herdorf und am 27. September mit dem Finalrennen in Remscheid)  hat Pepe Rahl nun gute Chancen auf den Gesamtsieg.

Michael Bonnekessel nach seiner Verletzung wieder fit

Michael  Bonnekessel (BMX-Bande) der ebenfalls für die SG Niederhausen-Birkenbeul startet, ist nach seiner Rippenverletzung ganz wieder der alte, jedoch versuchte er es erst einmal als Hobbyfahrer in der Sen. 2 Klasse und es klappte recht gut. Beim Mountainbike-Rennen in Betzdorf fuhr er in einer Zeit von 1:30:54.21 Std. auf Platz 1 und ließ dabei 11 Teilnehmer hinter sich. Auch in der neuen MTB-Rennserie „ENDURU ONE“ ist „Bonne“ an der Spitze der E1Master, bei den Finalrennen am 05./06.September in Wipperfürth hat er gute Aussichten auf den Gesamtsieg. Infos: www.enduro-one.com

Jan Jucken war nicht ganz fit

U19-Hobbyfahrer Jan Jucken (GR-IP/CKT Germany) aus Windeck-Schladern, der auch für die SG Niederhausen-Birkenbeul startet, hatte am Renntag in Betzdorf mit Krämpfen zu kämpfen und konnte nicht wie sonst gewohnt vorne mitfahren. Nach 1:41:10.02 Std. fuhr er als achter über die Ziellinie. Weitere Infos: www.xco-nrw-up.de 

(Text & Fotos: Karl-Peter Schabernack)

Empfohlene Beiträge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.