Unterstützung für die Digitalisierung im Rhein-Sieg Kreis

Nach einem gelungenen ersten Halbjahr am Standort Gummersbach erweitert der InnoHub sein Veranstaltungsangebot in den Rhein-Sieg-Kreis nach Windeck 

Am 10. November besucht der Innovation Hub Bergisches Rheinland das Mitgliedsunternehmen WMV Apparatebau GmbH in Windeck und stellt die Firma bei einer Exkursion vor. Damit nehmen die Digitalisierungsangebote des InnoHub im Rhein-Sieg Kreis Fahrt auf. Das REGIONALE-Projekt hat das erste Halbjahr genutzt, um seinen Standort in Gummersbach der Öffentlichkeit zu präsentieren und praktische Projekte in der Modellfabrik mit den 35 Mitgliedsunternehmen anzugehen.

Bei der Exkursion zu WMV erhalten Firmenvertreter, neben einem Firmenrundgang, bei dem die papierlose Fertigung im Vordergrund steht, im Technikum Anwendungs- und Entwicklungsbeispiele rund um das Thema Digitalisierung. Ebenso präsentiert sich der InnoHub interessierten Unternehmen im benachbarten B7-Campus, der als Standort des InnoHub im Rhein-Sieg-Kreis genutzt wird. Weitere Veranstaltungen wie der StädteTalk am 27.10. richten sich an die Kommunen im Bergischen RheinLand. Hier nimmt der InnoHub eine Koordinationsrolle ein, um die öffentliche Verwaltung bei Digitalisierungsthemen zu unterstützen. Zu den Aktivitäten des InnoHub äußert sich Tom Frenzel, Stellv. Geschäftsführer: “Durch den Standort in Windeck bewegen wir uns auf die Unternehmen und Kommunen im Kreis zu und bieten im Osten des Rhein-Sieg Kreis einen Anlaufpunkt zum Thema Digitalisierung. Wir hoffen, dass wir das Interesse der Unternehmer und Kommunen wecken können und unsere Leistungen zur Steigerung der Innovationsfähigkeit im Kreis beitragen können.”

Zu den Veranstaltungen lädt der Innovation Hub interessierte Kommunen und mittelständische Unternehmen aus dem gesamten Bergischen RheinLand ein. Einen Vorgeschmack auf die Leistungen und Inhalte können sich Interessierte bereits am 17. September bei dem DigitalXchange holen. An diesem Tag präsentieren 112 Speaker Einblicke und Impulse rund um das Thema “Digitalisierung”. Dafür stehen nicht nur die Flächen des Innovation Hub in der Halle 51, sondern auch der Campus Gummersbach der TH Köln zur Verfügung. Zusätzlich werden verschiedenste Räume vorgestellt, u.A. die Modellfabrik und das IT-Lab des Innovation Hub. 

Der InnoHub versteht sich als Knotenpunkt zum Netzwerken zwischen Unternehmen, Kommunen und wissenschaftlichen Einrichtungen im Bergischen RheinLand. Durch einen „Open-Innovation-Ansatz“ erforscht der InnoHub Anwendungsmöglichkeiten im Kontext der Digitalisierung, die von Einzelunternehmen nur schwer und mit deutlich größerem Aufwand zu realisieren wären. Mitarbeiter von Mitgliedsunternehmen erhalten im InnoHub Unterstützung durch Innovation Coachs, kostenfreie Weiterbildung, können die Räume an den Standorten nutzen und treten in Austausch mit anderen, interessierten Kollegen, wodurch die Digitalisierung im Bergischen RheinLand vorangetrieben wird.  

Empfohlene Beiträge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.