Verbundschule an der Sieg: Tut-mir-gut-Projekttag

„Tut mir gut“ ist ein Projekt der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung in Zusammenarbeit mit dem Verein „KIVI“, bei dem es darum geht Kindern in Grundschulen eine gesunde Lebensweise zu vermitteln. Die drei Säulen des Programms – gesunde Ernährung, Bewegung und Entspannung – haben wir bei unserem Projekttag in den Fokus gestellt.

In Dattenfeld haben die Kinder nach einem gesunden Frühstück und einer Entspannungseinheit bei Malen, Musik hören, Traumreisen oder Yoga einen Geschicklichkeitsparcours durchlaufen. Den Parcours hat Monika Zottmann, die viel Erfahrung bei der Arbeit mit Kindern hat, für die Kinder aufgebaut. Für den Projekttag hat sie unser Forum mit Frank Goemans einen Parcours für die Sinne verwandelt. Mit viel Geschick und Spaß haben die Kinder einander geholfen mit verbundenen Augen ihre Sinne zu sensibilisieren und die Aufgaben zu bewältigen.

In Herchen gab es neben einem gesunden Frühstück mit Obst, Brot und selbstgemachten Aufstrichen ein entspanntes „Sich-gut-tun“ bei Bastelarbeiten, gemütlichem Lesen, Musikhören, Spielen und einem bunten Sportangebot des TuS Herchen unter Anleitung von Hrn. Kaus. Alle fanden etwas, um den Tag dem Thema angemessen zu gestalten und fühlten sich pudelwohl. Vielen Dank an dieser Stelle an alle Eltern, die uns bei diesem Unterfangen tatkräftig unterstützten!

Auch außerhalb eines solchen besonderen Tages sind wir immer darauf bedacht die Grundideen der Aktion in den Alltag einfließen zu lassen. Die Kinder sollen so eine gesunde Lebensweise als selbstverständlich und wichtig erleben. Wir sind stolz darauf, dass unsere Schule nach den Kriterien und Standards der BZgA schon vor Jahren als „Tut-mir-gut-Schule“ zertifiziert wurde, wir diese Auszeichnung auch nach Jahren immer noch aufrechterhalten und nach den Grundideen unseren Schulalltag gestalten.

Empfohlene Beiträge:

Schreibe einen Kommentar