Volkskrankheit Depression – Die Mitte der Nacht ist der Anfang vom Tag

Das Bündnis gegen Depressionen Bonn/ Rhein-Sieg und KIWi laden ein: Volkskrankheit Depression – Die Mitte der Nacht ist der Anfang vom Tag

Filmvorführung, Diskussion und Beratung zum Thema Depression
am Dienstag, 26.10.2021, um 19.00 Uhr bei kabelmetal, Schönecker Weg 5 in 51570 Windeck Schladern, Eintritt frei!

Das große Leiden eines von Depression betroffenen Menschen ist selbst für nahestehende Angehörige oft schwer nachvollziehbar. Über ein Jahr begleiteten die Filmemacher ganz unterschiedliche Menschen auf ihrem Weg durch und aus der Depression:
eine Familie, in der Mutter, Vater und Tochter von Depression betroffen sind, eine Frau, die unter anderem in einem Kunstprojekt eine Möglichkeit der Auseinandersetzung mit der Erkrankung findet und eine junge Musikerin, die schildert, wie Depression ihre Leidenschaft zur Musik lahmlegte, ihr aber auch bei der Bewältigung hilft.

Nach der Filmvorführung stehen Frau Dr. Pape, Rhein-Klinik in Bad Honnef, Mitglied des Vorstandes des Bündnis gegen Depression Bonn/Rhein-Sieg, Frau Dr. Klein, Uni-Klinik Bonn und Herr Metz, LVR Klinik in Eitorf, Selbsthilfekontaktstelle des Paritätischen Rhein-Sieg-Kreis für die Beantwortung vor Fragen sowie für eine Beratung zur Verfügung.

Teilnehmen an der Veranstaltung können Genesene, Geimpfte oder Getestete. Bitte entsprechende Nachweise und den Personalausweis mitbringen. Die 3G-Regel gilt auch für unter 18-Jährige.

Weitere Informationen auf: www.die-mitte-der-nacht.de
und auf www.kulturinitiative-windeck.de

Empfohlene Beiträge:

Schreibe einen Kommentar