Vorlesevormittag in der Pfarrkirche St. Joeph am 04.12.2019

Mittwoch, den 4.12.2019 um 9.oo Uhr war es soweit: Vorlesevormittag der Sonnenberg – Grundschule in Obernau! Welchen Ort soll man sich als Schüler aussuchen, was interessiert mich? Acht Schülerinnen und Schüler der Grundschule in Obernau mit ihren zwei Begleiterinnen fanden ihren Weg in die katholische Pfarrkirche St. Joseph in Rosbach. Was würde geschehen? Was würden sie erleben? Herr Pfarrer Holländer erwartete die Kinder und ihre Begleiterinnen bereits mit einem breiten Lächeln und gut vorbereitet auf dieses Event.

Er besprach mit den SchülerInnen ganz viele Themen. Differenzen in der ev. und kath. Kirche, wie z.B. Heiligenfiguren oder Tabernakel. Was bedeutet „Advent“? Hier konnte v.a. Lukas eine perfekte Antwort liefern: Warten auf die Ankunft von Jesus Christus. In der Zeit, während der man sich auf Christi Kommen vorbereitet, kann man sich Zeit für den anderen nehmen, Plätzchen backen oder seinen Wunschzettel schreiben, so mögliche Antworten der Kinder auf die Frage, wofür sie sich im Advent Zeit nehmen könnten.

Die Symbole des Advents brachte Herr Pfr. Holländer in der Geschichte über die 24 Kerzen des Advents den Kindern näher. Dass am 6.12. der Namenstag des Bischofs Nikolaus ist, was dieser aus der Türkei stammende kath. Heilige als Würdenträger trägt und für gute Taten vollbracht hat, dass sein „Kollege“ Knecht Ruprecht heißt und St. Nikolaus nicht der Coca Cola -Weihnachtsmann ist, wussten die Kindern Herrn Holländer auf Nachfrage perfekt zu erklären!! Ein sehr guter Schulunterricht bildet auch in diesem Wissensbereich!! Selbst das Lied „Lasst uns froh und munter sein“ über die Taten vom hl. Nikolaus konnten die Kinder mitsingen. Nach einem noch kurzen Ausflug zur schwedischen Lichtbringen, der heiligen Lucia und Babara, der Heiligen der Bergbauleute war die Stunde mit Herrn Pfr. Holländer bereits vorbei und die Kinder machten sich mit ihren Begleiterinnen wieder auf den Weg in die Sonnenberg -Grundschule Obernau.

Herzlichen DANK für Euer Kommen, schön, dass ihr so toll mitgemacht habt, liebe Schülerinnen und Schüler!

Brigitte Wardenbach

Empfohlene Beiträge:

Schreibe einen Kommentar