100 Jahre Fischereiverband Opsen/Fürthen e.V.: Plakette des Bundespräsidenten übergeben

Mainz/Fürthen – In seiner Eigenschaft als Sportminister hat Roger Lewentz in Mainz die Sportplakette des Bundespräsidenten an 24 rheinland-pfälzische Traditionsvereine überreicht. Darunter befand sich auch der Fischerei-Verband Opsen/Fürthen e.V.

Vorsitzender Heinz-Albert Groß und Vorstandsmitglied Holger Schulz (3. und 4. von links)
nahmen die Plakette in Mainz vom Innen- und Sportminister (2. von links) entgegen.
Bürgermeister Dietmar Henrich und Ortsbürgermeister Michael Rzytki (2. und 3. von rechts)
sowie Walter Desch vom Sportbund Rheinland (rechts) und Jochen Borchert vom
Landessportbund waren dabei. Foto: LSB

„Seit 100 Jahren sind die geehrten Vereine ein Treffpunkt des Sports, des
Austauschs und des Miteinanders. Sie stiften Identität, sie fordern und fördern. Eine solche Lebensdauer ist nicht denkbar ohne das Engagement der Menschen, die über Generationen hinweg vor und auch hinter den Kulissen zu einem attraktiven Vereinsleben beitragen“, hob der Minister bei der Verleihung mit etwa 160 Vertretern aus Sport und Politik in Mainz hervor.

Die Plakette wurde an die Abordnung des Fischereiverbands, bestehend aus dem Vorsitzenden Heinz-Albert Groß und Vorstandsmitglied Holger Schulz, überreicht. Bürgermeister Dietmar Henrich und Ortsbürgermeister Michael Rzytki begleiteten die beiden nach Mainz und dankten ebenfalls für das Engagement der Mitglieder.

Der Fürthener Verein hatte erst Anfang Oktober sein 100-jähriges Bestehen gefeiert und dabei die Bronzeplakette des Sportbunds entgegengenommen. Auch die Ehrenmedaille in Gold des Landes-Fischereiverbands war bei der Jubiläumsfeier überreicht worden.

Der Fischerei-Verband Opsen/Fürthen macht sich nicht in erster Linie ums Angeln, sondern um Gewässerschutz und -pflege verdient. Besonders gelobt wird stets auch die Jugendarbeit des Vereins.

Empfohlene Beiträge:

Schreibe einen Kommentar