Weltgebetstag der Frauen (und Männer) 2020 in St. Joseph, Rosbach

Der Weltgebetstag am 6. März 2020 kam dieses Jahr aus Simbabwe, Afrika.

Das 15-köpfige WGT-Team war sich einig: die Gottesdienst-Ordnung des Weltgebetstages war dieses Jahr sehr gut durchstrukturiert – allerdings auch von den staatlichen Behörden Simbabwes vorab nachgeprüft -das war neu!!

Trotz Corona-Angst war St. Joseph sehr gut gefüllt: mit Frauen UND Männern!

Mit einigen Einwürfen zum vorgegebenen Ablauf, wie Texten zu „Ubuntu“

( Gemeinschaft) oder den „Freundschaftsbänken“, die von jüngeren Frauen im Diskurs mit älteren, lebenserfahrenen Frauen über die Alltagserfahrungen psychotherapeutische Wirkung zeigen, wurde zu Beginn des Gottesdienstes natürlich das Land Simbabwe in seiner Vielschichtigkeit vorgestellt. Ein besonderer DANK gilt nicht nur dem fleißigen WGT-Team, das den Gottesdienst und das leckere Essen im Anschluss vorbereitet hat. DANK auch an den 20-köpfigen WGT-Chor, der seit ca. zehn Jahren dieses Event auch mit Percussion und Tanzeinlagen bereichert! Dieses Mal bekam der Chor singkräftige Solo-Unterstützung von Frau Loice Schmidt und ihrem Sohn Gabriel. Frau Schmidt stammt aus Simbabwe und konnte uns mit ihrer Muttersprache: Shona, einer der Landessprachen Simbabwes helfen. Hierauf waren wir alle sehr stolz: Begrüßung und Singen funktionierte so viel besser! Gabriel ist zu unserem neuen „Drummerboy“ ernannt worden. Herzlichen Dank an die beiden!

Aber der beste Gottesdienst ist nichts ohne SIE, die Gottesdienstbesucher. Dank Ihres begeisternden Mitmachens und ihrer wunderbaren Großzügigkeit können 500 Euro an die Hilfsprojekte der Weltgebetstage-Organisation überwiesen werden. Gott sei Dank dafür! Wir freuen uns im nächsten Jahr wieder auf viele Besucher in Salvator, Rosbach, wenn der WGT aus Vanuatu kommt. Bleiben Sie gesund und uns wohlgesonnen, Ihr WGT-Team!!

I.N. des WGT -Teams Rosbach: Brigitte Wardenbach

Empfohlene Beiträge:

Schreibe einen Kommentar