Windecker Mountainbiker Pierre Seibertz holt Platz 1 beim 6-Stunden Rennen in Koblenz

Sechs Stunden heißt, in dieser Zeit möglichst viele Runden auf einem Rundkurs zu fahren. Das Rennen konnte man als 4-er, 2-er Team oder als Einzelstarter bestreiten.

Pierre Seibertz Mountainbike

Der Rundkurs in Koblenz war fünf Kilometer lang und hatte 80 Höhenmeter, der Kurs an sich war für ein Stunden-Rennen ungewöhnlich anspruchsvoll, eher eine reine Cross Country Strecke, quasi ein endloser Trail, rauf runter rechts links. Zudem war der Kurs durch die nächtlichen Regenfälle sehr schlammig.

Pierre Seibertz fuhr vom Start weg mit an der Spitze der Einzelstarter. In der fünften Runde gab es dann eine Reifen Panne. Diese konnte er relativ schnell beheben. Anfang der sechsten Runde wieder ein Plattfuss am Hinterrad, diesmal wechselte er Schlauch und Reifen. Danach hieß es die verlorene Zeit wieder gut zumachen, ohne dabei zu überziehen. Immerhin waren da noch 4,5 Stunden zu fahren.

Nachdem dann auf der Zeittafel im Start Ziel Bereich sechs Stunden rum waren, kam Pierre Seibertz mit 19 Runden, 95 Kilometern und 1500 Höhenmeter, als Gesamtsiebter ins Ziel – Erster Platz in der Senioren Klasse. Selbst einige 2-er und 4-er Teams lagen hinter ihm. Pierre Seibertz nächster Start wird Mitte September beim Rennen seines Sponsors „Sebamed“ bei der Rheinland Pfalz Meisterschaft im MTB-Marathon sein.

(Text & Bild: Pierre Seibertz)

Empfohlene Beiträge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.