Windecker stand unter Verdacht Brand in Hennefer Kita gelegt zu haben

Kita Regenbogen Hennef Brand

In der Nacht vom 14. auf den 15.07. brannte in Hennef ein Kindergarten vollständig aus, bei dem knapp 100 Feuerwehrmänner Stunden lang gegen die Flammen ankämpften.

Als tatverdächtig galt ein 21-jähriger Windecker, der am Montag Abend von Zeugen an einem anderem Brand gesehen und sehr genau beschrieben wurde. Während den Löscharbeiten an der Kita “Regenbogen” tauchte der beschriebene Mann ebenfalls unter den Schaulustigen auf und wurde von Polizisten gestellt und zur Vernehmung festgenommen.

Der junge Mann gab gegenüber den Polizeibeamten zu, zwar einen Scheibe in der besagten Nacht an der Kita eingeschlagen zu haben, aber keine Schuld an dem Brand zu haben. Nach der Vernehmung wurde der Windecker wieder freigelassen. Die Ermittlungen halten an.

Die Kita, in der 85 Kinder betreut wurden, brannte vollständig aus und muss abgerissen werden. Der Schaden geht in die Millionen.

Empfohlene Beiträge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.