Windecker Schauspieler André Braun erhält Morddrohungen aufgrund Sat1 Rolle

Bild: Sat1 - Auf Streife

Bild: Sat1 – Auf Streife

Wie gewohnt trat der Windecker Schauspieler André Braun auch bei seiner aktuellen Rolle vor die Kamera. In der Sat1 Serie „Auf Streife“ spielte er einen Kinderhasser, der auf Spielplätzen Rasierklingen verteilte. Nun wird André Braun in der Öffentlichkeit als der „Kinderhasser“ dargestellt und erhält Morddrohungen und andere Beschimpfungen.

Auch zu lesen in den Kommentaren zu diesem Facebook Post:

Braun möchte noch mal klarstellen, dass es sich lediglich um eine schauspielerische Rolle handelte und distanziert sich von dem nachgespielten Fall.

Bei der Serie „Auf Streife“ handelt es sich um eine sogenannte „Scripted Reality“ Serie, in der echte Polizeifälle von echten Polizisten und Schauspielern nach Regieanweisung nachgestellt werden.

Der Clip „Der Kinderhasser“ kann hier angesehen werden.

Empfohlene Beiträge:

  1 Kommentar:

  1. 30. September 2014 um 10:26 Uhr

    Scripted Reality ist gefährlich, weil es meist nicht angegeben wird. Viele Menschen sehen es als Wahrheit an. Vielleicht wird hierfür langsam eine gesetzliche Regelung notwendig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.