Antrag der FDP-Windeck: Kurzzeitparken – für Rollstuhlfahrer und Gebehinderte

Die FDP Windeck stellt im Benehmen mit den Fraktionen der CDU und Bündnis 90/ Grüne zur Ratssitzung im Dezember 2018 folgenden Antrag:

Sehr geehrte Bürgermeisterin,

sehr geehrte Damen und Herren im Rat,

„Auf der Niedecke“ in Dattenfeld (vor Physio CKI) herrscht ein absolutes Halteverbot.

Allerdings wird es somit für bewegungseingeschränkte Menschen erschwert, das Physio-Zentrum CKI zu besuchen. Im Benehmen mit den Fraktionen CDU und Bündnis90/Grüne beantragen wir eine vorläufige ergänzende Beschilderung, die dieses absolute Halteverbot einschränkt: „Kurzzeitparken – für Rollstuhlfahrer und Gebehinderte“. Mit dieser Beschilderung ist es den Patienten möglich, Physio-CKI zu besuchen. Auch Privatfahrzeuge können kurz parken, um bewegungseingeschränkte Menschen („G“) aus- und einsteigen zu lassen.

Das Zusatzschild kann in Form einer günstigen Folie auf die Rückseite eines bereits vorhandenen Schildes (Landwirtschaftliche Fahrzeuge frei) geklebt werden. Außerdem könnte vorläufig die Parkbucht (rechts vom Gebäude) an der Straße als Behindertenparkplatz ausgewiesen werden.

Wir bitten um Prüfung und Umsetzung des Antrages.

Mit freundlichem Gruß

FDP-Windeck

(Text & Bild: FDP Windeck)

Empfohlene Beiträge:

  1 Kommentar:

  1. Einheimlicher
    29. November 2018 um 12:05 Uhr

    Das bringt nur etwas wenn es auch regelmäßig überprüft wird.
    Das eigentliche Problem ist, das die Mitarbeiter von Physio-CKI auf den anderen Parkplätzen teilweise mit 10 Autos gleichzeitig parken und so den Kunden die Parkplätze wegnehmen.
    Die Mitarbeiter könnten ohne Probleme im Brunnenweg auf dem kleinen Parkplatz parken.

Schreibe einen Kommentar