Bürger- und Verschönerungsverein Au e. V.: Zum Jahresende

Liebe Vereinsmitglieder, liebe Bürger von Au!

Nun haben wir schon bald das Jahr 2020 geschafft.

Und rückblickend haben wir, auch trotz der CORONA – Pandemie mit ihren massiven Einschränkungen, etwas fertiggebracht.

Im Frühjahr konnte das kleine Klettergerüst auf dem Spielplatz in seiner neuen Fallschutzgrube einbetoniert werden. Anschließend wurden 30 m³ Fallschutz – Hackschnitzel angeliefert, mit denen die Gruben am Klettergerüst und dem Schleuderkarussell gefüllt werden konnten. Leider durfte im Anschluss der Spielplatz wegen der CORONA-Beschränkungen erst ab Mitte Mai wieder genutzt werden.

Da die erste Sprosse der Leiter am Turm mit Rutsche für die kleineren Kinder kaum erreichbar war, wurde das Gelände drum herum angehoben und weitere Hackschnitzel herangekarrt, sodass auch dieses Spielgerät nun noch sicherer geworden ist. Neben den üblichen Instandhaltungsarbeiten wurden auch die wöchentlichen Sicherheitskontrollen regelmäßig durchgeführt.

Nach Verhandlungen mit dem Grundstückseigentümer Graf Nesselrode und der Windecker Bürgermeisterin, Frau Gauß, konnten in den Grundstücksfragen Kompromisse erzielt werden, die es ermöglichten, im Herbst eine Blumenwiese in der Uferstraße neben dem Bolzplatz einzurichten. Durch die Blühpflanzen soll dem Bienen- und Insektensterben entgegengewirkt werden. Für das kommende Jahr ist der Bau eines sogenannten Insektenhotels geplant.

Leider ist auch in diesem Jahr wieder zu beklagen, dass sich zu wenige junge Leute an den Aufgaben des Bürger- und Verschönerungsverein beteiligen. Hier muss viel mehr Interesse gezeigt werden! Anstatt Kritik kundzutun und Mängel anzuzeigen, sollten hier mehr Vorschläge zu Verbesserungen eingebracht werden. Vor allem aber muss die Bereitschaft mit anzupacken und auch selbst mal tätig zu werden, steigen!

Übers Jahr konnten erneut wieder viele Spraydosen der „Graffiti-Künstler“ aus dem Auer Wald geholt werden. Weitere Fundstücke waren Altölkanister, Müll, Altkleider und Fahrräder.

Hervorzuheben ist der unermüdliche Einsatz von Helmut Kießling, der durch sein Wirken und Tun immer für ein sauberes Ortsbild sorgt. Es sind hier aber vielmehr die Anlieger der Straßen in Au gefragt, die dafür zu sorgen haben, dass an ihren Grundstücken die Rinnsteine sauber gehalten werden, gemäht und gefegt wird!

Die Vereinsfeierlichkeiten mussten in diesem Jahr allesamt abgesagt werden. So konnten die traditionale Maifeier, das für den Sommer geplante Jubiläumsfest und das St. Martin-Fest nicht stattfinden. Dem Verein fehlen die Einnahmen aus den Veranstaltungen.

Doch hat das Verhandlungsgeschick von Bernd Fröhling, der sich nicht nur übers Jahr tatkräftig bei Erdbewegungen und dergleichen einsetzte, dazu geführt, dass er Spenden von Firmen und Banken loseisen konnte, die dem Verein zugutekamen.

Zu erwähnen ist auch die großzügige private Spende eines Vereinsmitgliedes.

Zu St. Martin hat der Bürger- und Verschönerungsverein Au e. V. den Kindern als Trost für die ausgefallene Feier Weckmänner zukommen lassen.

Wir hoffen sehr, dass sich alle Menschen in ihren Gewohnheiten zu reisen, sich zu treffen und so weiter, zurücknehmen und so dazu beitragen, dass CORONA bald der Vergangenheit angehört!

Es bleibt noch darauf hinzuweisen, dass der Verein nur aufrechterhalten werden und fortbestehen kann, wenn er genügend Mitglieder hat!

Darum unsere Bitte:

Werden Sie für einen geringen Jahresbeitrag Mitglied im Bürger- und Verschönerungsverein Au e. V.! Unterstützen Sie mit Ihrem Dazutun den Fortbestand des Vereins, das Weiterleben von Traditionsfeiern und eine funktionierende Dorfgemeinschaft!

Information gewünscht? Email: bv-au@t-online.de  / Tel.: 0177 687 44 94

Wir wünschen Ihnen allen ein gesegnetes Weihnachtsfest, einen guten Start ins neue Jahr und dass Sie gesund bleiben!

Bürger- und Verschönerungsverein Au e. V.          

Der Vorstand

Empfohlene Beiträge:

Schreibe einen Kommentar