Drogen mit einem Straßenwert von 250.000 € in Windecker Wohnung gefunden

Die Siegburger Drogenfahnder erhielten Ende 2016 von einem Anwohner den Hinweis, dass in einem Wohnhaus in einem Windecker Ortsteil eine Drogenplantage betrieben werden soll. Bei der Durchsuchung des Objektes fanden die Ermittler eine “Indoorplantage” mit insgesamt 115 Cannabispflanzen vor. Die Plantage wurde abgebaut und sichergestellt.

Teile der sichergestellten Beweismittel – Bild: Polizei Rhein-Sieg

Vor Ort kamen die Beamten einem 39 und 40-jährigen Bruderpaar auf die Schliche, die vermutlich Betreiber der Plantage und Eigentümer des Hauses waren. Mit Hilfe von Polizisten aus dem Rheinisch-Bergischen-Kreis konnten die Tatverdächtigen dann vergangene Woche in ihrer Wohnung in Wermelskirchen vorläufig festgenommen und nach Siegburg überstellt werden.

In dem Objekt in Windeck und an der Wohnanschrift in Wermelskirchen fanden die Drogenfahnder insgesamt circa 8,4 kg Amphetamine, knapp 0,5 kg Haschisch und rund 19 kg Marihuana. Die Drogen, die einen Straßenverkaufspreis von rund 250.000 Euro haben, wurden, ebenso wie ein kleiner fünfstelliger Bargeldbetrag, sichergestellt.

Weitere Fundstücke waren eine Schreckschusspistole und ein Baseball-Schläger. Die beiden Tatverdächtigen wurden einem Haftrichter vorgeführt, der gegen beide Haftbefehl erließ. Einer der Verdächtigen kam in Untersuchungshaft, der Haftbefehl des Bruders wurde unter Auflagen zunächst außer Vollzug gesetzt. Der Inhaftierte ist der Polizei wegen Drogendelikten bereits bekannt.

Empfohlene Beiträge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.