„Ein Dorfladen im Leuscheider Land?“ Das Ergebnis der Fragebogenaktion wird vorgestellt – Einladung zur Bürgerversammlung

Im letzten Jahr informierte der Verein kivi aus Siegburg über die Idee, dass in Leuscheid ein sogenanntes „multifunktionales Dorfzentrum“ entstehen könnte. Am Montag, dem 07.05.2018 um 18:30 Uhr, findet im ev. Gemeindehaus Leuscheid (Moesstraße 6, 51570 Windeck/Leuscheid) nun
eine Bürgerversammlung statt.

In ihr werden die Ergebnisse der Bürgerbefragung zum Thema Dorfzentrum präsentiert. Eingeladen sind alle Interessierten aus dem Leuscheider Land und Umgebung. Anhand der Ergebnisse wird sich entscheiden, ob das Projekt in die nächste Phase geht. Von Anfang Februar bis Ende März 2018 waren eifrige Bürgerinnen und Bürger ehrenamtlich unterwegs, um an alle Haushalte in den Orten des Leuscheider Landes einen Fragebogen zu verteilen. Dabei wurde in vielen Gesprächen noch einmal erläutert, was es mit dem Dorfzentrum auf sich hat.

Mehr als 300 Fragebögen wurden ausgefüllt zurück gegeben und sind inzwischen in Jülich. Dort hat die DORV-UG ihren Sitz, die den Prozess des Nahversorgungszentrums begleitet und die Fragebögen auswertet. Vertreter des Unternehmens werden die Ergebnisse auf der Bürgerversammlung vorstellen. Das von ihnen entwickelte Konzept wurde inzwischen bundesweit in vielen kleinen Orten umgesetzt und sichert dort die Nahversorgung. Die Versorgung mit Lebensmitteln ist dabei nur ein Standbein. Zusatzangebote von Kooperationspartnern wie Banken, Deutsche Post, Versicherungen, etc., kommen individuell, nach den Bedürfnissen vor Ort hinzu.

Auch die Vermittlung und Koordination vorhandener sozial-medizinischer Angebote wie Sozialberatung, Altenhilfe, Apothekendienst etc., kann ein Schwerpunkt sein. Denkbar ist auch die zentrale (Selbst-) Organisation kultureller Veranstaltungen, in Zusammenarbeit mit bestehenden Angeboten und Anbietern, wie Computerkurse und generationsübergreifende Aktionen. Zentrale Säule eines Geschäftes nach dem Modell DORV, stellt die Möglichkeit der Kommunikation dar – ein Ort der Begegnung, als Mittelpunkt des Dorfes.

Die Fragebogenaktion gab den Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit, anzugeben, welche Angebote ihnen wichtig wären und ob Interesse an einem Dorfzentrum besteht. Die mit Spannung erwarteten Ergebnisse werden ausschlaggebend sein für das weitere Vorgehen. Kivi e.V. unterstützt im Rahmen von „Mitten im Leben MiL“, das gesunde Älter werden in ländlichen Regionen und hat aus diesem Grund die DORV-UG mit ins Boot geholt. Wir freuen uns auf einen lebendigen Austausch mit Ihnen.

Bei Fragen können Sie sich gerne an kivi e.V. (Tel.: 02241 14 85 308/ E-Mail: anette.weber@kivi-ev.de) wenden.

(Text & Bild: kivi e.V.)

Empfohlene Beiträge:

Schreibe einen Kommentar