Fahrer flüchtet nach Kollision mit geparktem Pkw

Herchen – Gestern Abend (23.04.2018) gegen 23:45 Uhr hörte ein Anwohner der Siegtalstraße in Herchen einen lauten Knall nahe der Einmündung „Höher Landstraße“. Er entdeckte einen frisch unfallbeschädigten Renault Twingo. Auf der Straße lagen abgerissene Fahrzeugteile. Eine beschädigte dunkle Limousine fuhr in Richtung Eitorf davon.

Bild: Symbolbild

Der Zeuge meldete den Unfall sofort der Polizei. Die Beamten stellten fest, dass diverse Fahrzeugteile auf der Fahrbahn zu einem grünen Jaguar S älteren Baujahres gehörten. Unter anderem befand sich die abgerissene hintere Stoßstange an der Unfallstelle. Im Rahmen der folgenden Fahndung entdeckten die Polizisten ein solches Fahrzeug mit ausländischen Kennzeichen in der Windecker Straße.

Der Jaguar wies mehrere frische Unfallschäden auf, die zu dem Schaden an dem Renault passten. Der Fahrer, ein 69-Jähriger mit Wohnsitz im benachbarten Ausland, gab an, gegen einen Baum gefahren zu sein. Daher sei der Wagen nicht mehr fahrbereit.

Gegen ihn wurde ein Strafverfahren wegen Verkehrsunfallflucht eingeleitet. Alkohol hatte er nicht getrunken. Sein Führerschein wurde zunächst sichergestellt. An dem Jaguar fanden sich noch weitere frische Unfallschäden, die von einer anderen noch unbekannten Unfallstelle stammen müssen. Dazu machte der 69-Jährige keine Angaben. Der Unfallwagen mit einem geschätzten Schaden von 12000,- Euro wurde zur technischen Untersuchungen sichergestellt.

Quelle: presseportal.de

Empfohlene Beiträge:

Schreibe einen Kommentar