Einbrüche in Stromberg und Schladern – Flucht mit weißem VW Golf

Stromberg/Schladern – Eine Anwohnerin der Straße „Sonnenau“ in Stromberg bemerkte am 19.01.2016 gegen 20:20 Uhr fremde Personen im Garten eines Nachbarn. Sie konnte sehen, wie drei männliche Personen durch den Garten in Richtung Sieg wegliefen. Die Männer bestiegen einen geparkten weißen VW Golf mit dem amtlichen Kennzeichen DU-GY### und fuhren davon.

Riegel vor Einbruch

Als sie am Haus des Nachbarn nach dem Rechten schaute, stellte sie fest, dass die Haustür offen stand. Die unbekannten Täter waren vermutlich über ein Dach auf eine höhergelegene Terrasse geklettert und hatten dort die Terrassentür aufgebrochen. Im Erdgeschoss des Hauses waren mehrere Zimmer nach Diebesgut durchwühlt worden. Die Bewohner des Hauses konnten bisher keine Angaben zur Beute machen. Der Sachschaden wird auf circa 300,- Euro geschätzt. Die Fahndungsmaßnahmen der Polizei führten bisher nicht zum Erfolg.

Rund eine Stunde vor dieser Tat kam es in der Straße „Zum Sprietchen“ in Schladern bereits zu einem Einbruchsversuch, bei dem ein Zeuge zwei verdächtige Männer beobachtet hatte. Während einer der Männer „Schmiere“ stand, versuchte der zweite Täter die Terrassentür eines Nachbarhauses aufzubrechen. Der Zeuge sprach die Personen an, die sofort die Flucht zu Fuß in Richtung Bodenbergstraße ergriffen. Der aufmerksame Anwohner lief den Flüchtigen noch einige hundert Meter hinterher, musste seine Verfolgung dann aber abbrechen.

Er beschrieb einen der mutmaßlichen Einbrecher als 170-175cm groß mit stämmiger Figur. Er trug eine blaue Hose und eine schwarze Jacke. Ob der Unbekannte schwarze Haare hatte oder eine schwarze Mütze trug konnte der Mitteiler nicht mit Gewissheit sagen. Zum zweiten flüchtigen Tatverdächtigen liegt keine Beschreibung vor.

Es entstand Sachschaden von circa 500,- Euro. Hinweise zu den flüchtigen Personen oder zu dem weißen VW Golf nimmt die Polizei in Eitorf unter 02241 541-3421 entgegen.

Tipps zur Einbruchsprävention

Quelle: preseportal.de

Empfohlene Beiträge:

Schreibe einen Kommentar