Einsatz für das Dorf – der BVV Herchen blickt zurück auf 2021

Zum Ende des Jahres blickt der Bürger- und Verschönerungsverein Herchen mit einem ganz lokalen Jahresrückblick noch einmal zurück auf 2021.

Mit dem Jahreswechsel 2020/21 verabschiedeten wir Mary und Christoph Kölschbach aus dem „Siegtaler Hof“ in ihren wohlverdienten Ruhestand. Doch das vorläufige Ende der beinahe 200-jährigen Ära der Herchener Traditionsgaststätte sollte glücklicherweise nicht lange währen: Schon im Laufe des Jahres fand sich auf Initiative Karl-Heinz Andrees eine Genossenschaft, die auf eine Zukunft des Siegtaler Hofs als Treffpunkt für das Dorf hoffen lässt.

Sinnbildlich kehrte auch an anderen Stellen Herchens in diesem Jahr das Leben zurück, das zunächst noch von den massiven Einschränkungen durch die Corona-Pandemie gekennzeichnet war. Ab dem Frühling jedoch folgte ein wahres Feuerwerk an Einsätzen seitens des BVV: Mit Unterstützung der Gemeinde erhielt das Tretbecken im April einen frischen blauen Anstrich. Im Mai konnten – auch dank der Mithilfe Herchener Eltern – notwendige Reparaturen am Herchener Kinderspielplatz vorgenommen und die defekte Wackelente durch einen lustigen Wackelhund ersetzt werden. Finanziert wurde das neue Wackeltier durch die Spendengelder aus der „Maskenaktion“ 2020.

Gleichzeitig schritten die Vorbereitungen für die geplante Wiedereröffnung von Minigolf und Bootsverleih in gemeinschaftlichen Einsätzen voran. Im Juni war es endlich soweit: Die beliebten Freizeitattraktionen an der Sieg starteten in die neue Saison und ließen junge wie alte Gäste die Entbehrungen vergangener Monate für viele schöne Momente vergessen. Dank Jörg Bruchertseifer konnten Minigolf und Bootsverleih in den Sommerferien teilweise sogar wochentags öffnen – sehr zur Freude der Kinder!
Um die Öffnungen an den Wochenenden zu ermöglichen, fand sich ein ehrenamtlich tätiges Team, das von Holger Sengelhoff koordiniert wurde. Der BVV dankte den fleißigen Helferinnen und Helfern mit einem Grillfest im Kurpark.

In einem Einsatz im Juni wurden die historischen Kanonen an der Siegtalstraße auf feste Füße gestellt, die die Firma Maschinenbau Feld aus Eitorf eigens für diesen Zweck angefertigt und dem Verein geschenkt hatte. Weitere Einsätze fanden am Anbau der Waffelbude im Kurpark, am Bouleplatz sowie rund um die Grillhütte statt.

Mitte Juli berührte uns das Leid der Opfer der verheerenden Flutkatastrophe in Westdeutschland, bei der zahlreiche Menschen auf tragische Art und Weise ihr Leben verloren – auch Gebiete im Rhein-Sieg-Kreis waren betroffen. Beeindruckend war jedoch die große Hilfsbereitschaft der Menschen. Am Minigolfplatz sammelte auch der BVV Spenden von insgesamt 250 Euro, die durch die Siegtal-Apotheke Herchen um weitere 250 Euro aufgestockt wurden. Das Geld kommt der Aktion Lichtblicke von Radio Bonn/Rhein-Sieg zugute.

Die Jahreshauptversammlung im August brachte dem BVV erfreulicherweise einige neue Gesichter, die mit großer Mehrheit in den nun 17-köpfigen Vorstand gewählt wurden. Um sich untereinander besser kennenzulernen und frische Ideen für zukünftige Projekte auszutauschen, traf sich der Vorstand im November zu einem „Strategietag“, der von Nicole Kukuk und Harald Hermsen moderiert wurde.
Ein sichtbares Zeichen frischer Ideen stellten ebenfalls die von Helmut Fuchs bunt gestalteten Bänke auf dem Thingplatz dar. Weitere BVV-Bänke sollen im neuen Design gestaltet werden.

Auch heimatgeschichtlich gab es 2021 einige Neuigkeiten: Im Oktober führte Dr. Wolf-Rüdiger Weisbach in der Reihe „Windecker Abendspaziergänge“ kostenlos über den Herchener Thingplatz. Über seine historischen Recherchen zu diesem Denk- und Mahnmal hat Weisbach außerdem eine sehr informative Broschüre verfasst.
Weitere Beiträge Weisbachs zur Herchener Geschichte erschienen im zweiten Band der Windecker Heimatgeschichten (Verein Windeck im Wandel e. V.) und im Jahrbuch des Rhein-Sieg-Kreises 2022.
Ein weiterer Höhepunkt für den BVV-Ausschuss „Heimatkunde und Dorfarchiv“ war der Besuch von Bürgermeisterin Alexandra Gauß, die sich im November vor Ort ein Bild des Herchener Dorfarchivs machte.

Im Oktober konnte der Seniorentreff nach langer Pause wieder im Haus des Gastes stattfinden. Dabei wartete Wolf-Rüdiger Weisbach gleich mit zwei interessanten Neuigkeiten auf. Zum einen stellte er Ellen Precker vor, die seit August neu in den BVV-Vorstand gewählt wurde und die Betreuung der Senioren übernehmen wird. Zum anderen las Weisbach aus seinem kürzlich erschienenen Buch „Zeitsprünge – vom Flüchtlingskind zum Dorfdoktor“.

Rückblickend bleiben von 2021 trotz der Pandemie, die uns zum Jahresende wieder einholte, viele große und kleine Erfolge, auf die wir in Herchen auch in Zukunft aufbauen können, wenn wir alle zusammenhalten.

Wir bedanken uns bei allen Mitgliedern, Förderern und ehrenamtlichen Helfern für die großartige Unterstützung in diesem Jahr. Ihnen und Ihren Familien wünschen wir eine besinnliche Weihnachtszeit und ein glückliches neues Jahr 2022!

Ihr Bürger- und Verschönerungsverein Herchen

(Text und Bild: BVV Herchen)

Empfohlene Beiträge:

Schreibe einen Kommentar