„Fabrik für Zukünfte“: Schüler*innen entwerfen Szenarien für das Leben und Arbeiten auf dem
Land

Im Rahmen des BMBF-geförderten Kooperationsprojekts „Innovationsraum.Land“ haben die Landfabrik und das Fraunhofer CeRRI Schülerinnen aus regionalen Schulen zur Auftaktveranstaltung der „Fabrik für Zukünfte“ nach Windeck Schladern eingeladen. Vom 13. – 15.09.2022 folgten 62 Schülerinnen im Alter von 15 – 21 Jahren aus der Gesamtschule Windeck und der Höheren Handelsschule Waldbröl der Einladung und kamen in drei Zukunftsworkshops zusammen. Mit großem Interesse und viel Engagement diskutierten sie Herausforderungen und Probleme der Region. Sie entwickelten Wunschbilder für ihre Zukunft und bauten mit Hilfe unterschiedlicher Materialien Prototypen ihrer Ideen.

Ziel der Workshops war es, junge Menschen in den Entwicklungsprozess der Region einzubeziehen,
gemeinsam Visionen für das zukünftige Leben und Arbeiten auf dem Land zu entwerfen und zum
Mitmachen in konkreten Projekten zu begeistern.

Ganz nach dem Motto: EINFACH MACHEN!

In den drei Themenfeldern „Nachhaltig Wohnen und Leben“, „Digitales Arbeiten“ und „Lebendige
Ortschaften“ diskutierten die Schülerinnen zunächst Herausforderungen, Probleme und Lösungsansätze für die Region, ehe sie in Kleingruppen von zwei bis drei Schülerinnen Visionen für das zukünftige Leben und Arbeiten auf dem Land entwarfen und diese mit Hilfe verschiedener Materialien in Prototypen überführten. Die Bandbreite der entwickelten Ideen war groß: Von neuen Mobilitätslösungen, über nachhaltige Wohnkonzepte bis hin zu Begegnungsorten für alle Generationen. Die Schülerinnen hatten so die Möglichkeit, Probleme und Sorgen offen anzusprechen. Jede Idee war und ist willkommen und wurde ernst genommen.

Die Workshops bildeten den Auftakt einer Veranstaltungsreihe rund um das Thema Leben und Arbeiten im ländlichen Raum. Nach einer wissenschaftlichen Auswertung aller Ergebnisse werden im nächsten Schritt Projektthemen ausgewählt. Diese werden dann an zuständige regionale Akteure herangetragen, um gemeinsam Projekte anzustoßen und Ideen in die Umsetzung zu bringen.

Weitere Workshops für interessierte Schülerinnen und Schulen sind bereits in Planung

(Text: Landfabrik Gmbh)

Empfohlene Beiträge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.