Herbergssuche der kath. Pfarreiengemeinschaft in Leucheid

Am Samstag,8.12.2018 machten sich aus der Pfarreiengemeinschaft Windeck Groß und Klein nach Mariä Heimsuchung in Leuscheid auf: Es solte eine Herberge gesucht werden!

Die Herbergssuche startete in der Pfarrkirche. Herr Pfr. Metzmacher erklärte den ca. 70 Erwachsenen und Kindern, was eine Herbergssuche ist: das Nachspielen und – empfinden des schweren Weges von der schwangeren Maria und ihrem Ehemann Joseph zur Zählung nach Bethlehem und ihre verzweifelte Suche nach einer Unterkunft, die sie letztendlich in einem Stall bei Ochs und Esel fanden. Eingesungen und mit Kerzen bestückt, die Feuerwehr immer vor und hinter der Pilgerschar, machten sich die Herbergssuchler auf den Weg. Drei Mal wurden sie abgewiesen, die Hoffnung auf Herberge sank bei Joseph (Theresa Brinster) und Maria (Anna Boedefeld) und allen anderen immer mehr. Erst in der Fabrikhalle EUROTEC in Leuscheid wurden sie aufgenommen.

Willi Fenninger hatte – wieder einmal!!- ein sehr großes Herz für die durchfrorene Schar und gab allen eine Herberge. Hier wurde nun auch die Messe unter der Leitung von Herrn Pfr. Metzmacher und unserem neuen Pfarrvikar Herrn Pfarrer Alfons Holländer gefeiert, nebst Messdienern aus Dattenfeld und Rosbach, die extra dazugekommen waren. Die Kommunionkinder, die nächstes Jahr ihre erste heilige Kommunion empfangen, gestalteten die heilige Messe aktiv mit und brachten auch ihr Kommunionlied: „Gott baut ein Haus, das lebt“ unter Klavier-Begleitung von Brigitte Wardenbach, die alle Lieder des Gottesdienstes mit den Kokis vorher eingeübt hatte, zu Gehör. Ein besonderer Dank gilt dem Dattenfelder Messkreis, der diese Messe so eindrucksvoll und v.a. für die vielen Kinder so spannend und mitziehend gestaltet und nachher auch noch für das leibliche Wohl gesorgt hatte.Gestärkt konnten sich die Herbergssuchler nun auf den Heimweg machen – in ihr eigene Herberge, die wahrscheinlich nach dem Erlebten noch ein Stück dankbarer angesehen wurde.  ALLEN Helferinnen und Helfern ein „Vergelt´s Gott“ für ihren Einsatz für dieses besondere Erlebnis.

Brigitte Wardenbach

Empfohlene Beiträge:

Schreibe einen Kommentar