Hitzeschlacht beim „9. Windecker-Sommerlauf“ – 350 Teilnehmer überquerten glücklich und erschöpft die Ziellinie

So heiß wie am Sonntag, den 30. Juni war es beim Windecker-Sommerlauf noch nie und dennoch gingen rund 360 Teilnehmer bei der 9. Auflage an den Start.

Den Sieg beim 7km-Lauf holten sich Thomas Hering (TV 1888 Ruppichteroth) und Katharina Stinner aus Wissen. Die 11er-Distanz-Wertung der Herren gewann Freddy Ortmann (Rückenzentrum Windeck), die schnellste Dame war Julia Kohl aus Berg in Rheinland-Pfalz. Den Sieg auf der 7km Walk-Distanz fuhr Christan Beyenburg (Landesdirektion Beyenburg und Kollegen) ein. 

Neue und altbekannte Sieger bei 7 und 11 km-Lauf

7km-Lauf

Mit 200 Finishern (122 männlich / 78 weiblich) sowie zwei Staffeln war die 7km-Distanz auch in diesem Jahr wieder die gefragteste Disziplin. 

In einer für diese Temperaturen Top-Zeit von 25:51 Minuten lief Thomas Hering (TV 1888 Ruppichteroth) erstmals als Sieger beim Windecker-Sommerlauf über die Ziellinie. Auch der zweitplatzierte Jonas Land (Waldbröl) stand mit 27:27 Minuten erstmals auf dem Siegerpodest. Der Dritte auf dem Podest, André Labonde (Eitorf läuft…und rollt) war mit 28:33 Minuten hingegen ein Altbekannter in Windeck, da er u.a. 2015 den 7km-Lauf gewann.

Die Damensiegerin Katharina Stinner (Wissen) konnte ihren Erfolg aus 2018 wiederholen und überquerte die Ziellinie in 32:43 Minuten. Monika Meyer (TV 1888 Ruppichteroth) – die 7km Siegerin des 1. Windecker-Sommerlaufs 2011 – folgte als zweitplatzierte mit 37:44 Minuten. Eine starke Leistung zeigte die 13jährige Windeckerin Jantje Sommer (TV Rosbach Abt. Turnen) in 38:25 Minuten und holte sich damit verdient den 3. Platz.   

11km-Lauf

Auf der 11km-Distanz überquerten 101 Teilnehmer (75 männlich / 26 weiblich) die Ziellinie. 

Beim 11km-Lauf der Herren siegte der ebenfalls aus Windeck stammende Frederik Ortmann (Rückenzentrum Windeck) in einer Zeit von 41:42 Minuten. Freddy Ortmann hatte in den letzten drei Jahren den „Abo-Sieg“ beim 7km-Lauf und wiederholte nun auf der 11km-Distanz seinen Erfolg aus dem Jahr 2011 als Erstplatzierter. Erstmals dabei und direkt auf dem zweiten Platz landete Krzysztof Kaszper (Troisdorf) in 45:25 Minuten. Der Drittplatzierte Sebastian Löhe (Team T&E) aus Hennef komplettierte das Sieger-Trio mit 45:52 Minuten auf dem dritten Platz.

Bei den Damen siegte Julia Kohl (Berg) aus Rheinland-Pfalz mit einer Zielzeit von 57:36 Minuten. Den zweiten Platz holte sich Victoria Hein (Team Gerstaecker) aus Eitorf mit 1:01:09 Stunden. Auch im 11km-Lauf konnte eine 13jährige Windeckerin den dritten Platz erobern. Macarena Nagera (KB Fitness) aus Rosbach holte mit 1:01:52 Stunden einen sensationellen dritten Platz.

7km-Walk

Auch die 7km Walking-Distanz erfreut sich zunehmender Beliebtheit. So schafften es insgesamt 48 Teilnehmer (14 männlich / 34 weiblich) ins Ziel. Den Gesamtsieg im 7-km Walk holte sich Christian Beyenburg (Landesdirektion Beyenburg und Kollegen) mit starken 54:21 Minuten. 

Im Rahmen des vor den Hauptläufen stattfindenden ca. 200m langen Bambinilaufs nahmen darüber hinaus rund 80 begeisterte Kinder im Alter von zwei-sechs Jahren teil. Erneut gab es bei den Hauptläufen zudem eine große Bandbreite in den Jahrgängen: die jüngsten Teilnehmer waren gerade einmal sieben Jahre, der älteste Teilnehmer im Feld war 79 Jahre alt und absolvierte die 11km Distanz. Insgesamt hatten sich im Vorfeld 498 Teilnehmer für den Lauf angemeldet, so dass über hundert Teilnehmer auf Grund der Hitze gar nicht den Start angetreten sind.

Mit viel Wasser und guter Stimmung gegen die Hitze 

Wie laut Wetterprognosen zu erwarten war, zeigte das Thermometer schon am frühen morgen des Lauftages ungewohnt heiße Temperaturen von über 30 Grad an. Doch das Organisationsteam – die Windecker Laufsportfreunde – waren vorbereitet. Mit enormem Einsatz hatten man kurzfristig noch eine weitere Getränkestation auf der Strecke eingerichtet. In Dattenfeld halfen sogar Anwohner und schmissen ihren Rasensprenger an. An den Getränkestationen floss das Wasser Literweise und im Zielbereich standen die Wasserschläuche nicht still. 

Entlang der Strecke wurden die Läufer von vielen Zuschauern und den beiden Samba-Formationen „Samba Cocada“ und „Samba Pur“ angefeuert. 

Wachsames Auge auf die Läufer 

Das Deutsche Rote Kreuz vom Ortsverein Windeck aus Roth war wie jedes Jahr mit dabei und hatte vorsorglich mehr Sanitäter eingeplant. Insbesondere die Sanitäter aber auch Zuschauer, Helfer und die Bikescouts auf der Strecke hatten ein wachsames Auge auf die Läufer. Vier Athleten mussten während des Laufes kurzzeitig behandelt werden und eine Teilnehmerin mit Kreislaufschwäche ins Krankenhaus transportiert werden. 

Positives Fazit des Organisationsteams

„Wir standen permanent in Kontakt mit den Sanitätern und alle Teilnehmer sind wohlauf. Auch von der Teilnehmerin, die vorsorglich ins Krankenhaus transportiert werden, musste haben wir die Info erhalten, dass sie sich bereits erholt hat und sich auf die Teilnahme im kommenden Jahr freut. Wir danken den Sanitätern und allen Helfern und Zuschauern, die spontan geholfen haben. Zusammenfassend sind wir sehr erleichtert, dass unsere Teilnehmer so besonnen waren und sich den äußeren Bedingungen entsprechend angepasst haben. Die vielen glücklichen Gesichter der Läufer im Zielbereich und der enorme Zuspruch mit 350 Finishern bestätigen uns darin, dass es die richtige Entscheidung war den Lauf durchzuführen“, so ein Sprecher der Organisatoren.  

„Über 60 Helfer und Helferinnen – darunter auch die Löschgruppe Dattenfeld der freiwilligen Feuerwehr – packten mit an, so dass die 9. Ausgabe der Veranstaltung ein voller Erfolg war. Mittlerweile sind alle ein eingespieltes Team. Auch der Bauhof und das Ordnungsamt der Gemeinde Windeck sowie die Polizei sind zuverlässige Partner und ohne unsere Haupt- und die vielen weiteren Partner & Sponsoren könnten wir diesen Lauf nicht auf die Beine stellen.“, bilanzierten zufrieden aber auch erschöpft die Organisatoren. 

Alle Ergebnisse und Wertungen zur Veranstaltung sind auf der Internetseite www.windecker-sommerlauf.de unter Ergebnislisten zu finden. Zudem können sich auch alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen eine individuelle Urkunde ausdrucken. 

Weitere Informationen, Bilder Ergebnisse unter www.windecker-sommerlauf.de.  

Laufsportfreunde Windeck

Empfohlene Beiträge:

Schreibe einen Kommentar