Jahresrückblick 2016 der Gemeindeverwaltung

Zahlreiche Sanierungs- und Erhaltungsmaßnahmen in den verschiedensten Ortsteilen konnten abgeschlossen oder auf den Weg gebracht werden.

Besonders freut es mich, dass die L333 zwischen Wilberhofen und Dattenfeld auf einer Strecke von rund 1,4 Kilometern saniert wurde. Ebenso ist die Sanierung der L312 zwischen Herchen und Leuscheid in diesem Jahr durchgeführt worden.

Bürgermeister Hans-Christian Lehmann (Mitte) mit seinen zwei Stellvertretern Ulrike Kachel und Daniel Stenger

Bürgermeister Hans-Christian Lehmann (Mitte)
mit seinen zwei Stellvertretern Ulrike Kachel und Daniel Stenger

In Leuscheid wurden fast alle Fenster der gemeindlichen Grundschule inklusive der Fenster der Sporthalle mit Umkleidebereich ausgetauscht. Ebenso wurden die Haupteingangstüre und eine weitere Tür im Bereich der Sporthalle ausgewechselt. Durch gutes Baustellenmanagement wurden fast alle Fenster in den Sommerferien ausgewechselt, so dass ohne Einschränkungen der Unterricht und die Nachmittagsbetreuung nach den Ferien starten konnten. Unter anderem wurden in dieser Zeit an der ca. 280 m² großen Südfassade der Klassenräume 28 Fenster durch moderne Kunststofffenster mit spezieller Lüftungstechnik ersetzt. Anschließend wurde die Gebäudeansicht gedämmt, mit weißen Aluminiumfassadenteilen neu verkleidet und die Fenster mit einer Außenbeschattung versehen. Mit dieser Maßnahme wurde eine energetische Verbesserung für den Status des Gebäudes der Grundschule Leuscheid erzielt.

Die ALDI-Filiale in Rosbach wurde erweitert und konnte im Oktober wiedereröffnet werden. Die weiteren Märkte Deichmann, Takko und die Bäckerei Oebel sollen voraussichtlich im Frühjahr 2017 eröffnet werden.

Nach über einem Jahr Vorarbeit hat der Rat jetzt das Interkommunale, integrierte Entwicklungs- und Handlungskonzept Windeck/Waldbröl 2025 verabschiedet. Bis zum Jahresende wird bei der Bezirksregierung ein Förderantrag gestellt. Bei Bewilligung im nächsten Jahr kann mit der ersten Maßnahme, dem Umbau der Hauptstraße in Dattenfeld, begonnen werden.

Bis 2025 soll eine Vielzahl von weiteren Maßnahmen in den Orten Dattenfeld, Altwindeck und Schladern wichtige Impulse für die Gemeindeentwicklung setzen. Im Verbund mit den Siegtalkommunen und den Bergischen Kommunen bietet das Förderprogramm vital.nrw und die gemeinsame Bewerbung für die Regionalen 2022 und 2025 weiter Chancen auf eine Förderung zukunftsweisender Projekte.

Besonders freue ich mich auch auf die Neubauten der Kindergärten in Dattenfeld und Obernau. Diese sollen im kommenden Jahr realisiert werden, die Bauvorhaben sind zurzeit ausgeschrieben.

In diesen Tagen gilt mein besonderer Dank den Mitbürgerinnen und Mitbürgern in unserer Gemeinde, die nicht im Kreise von Familie oder Freunden Weihnachten feiern, sondern ihre Zeit und Arbeitskraft in den Dienst der Allgemeinheit stellen, bei der Feuerwehr, der Polizei, im Rettungsdienst, in den Krankenhäusern und in sozialen Einrichtungen.

Das Weihnachtsfest und den Jahreswechsel möchte ich auch zum Anlass nehmen, um all denen zu danken, die daran mitgearbeitet haben, die Gemeinde Windeck lebens- und vor allem liebenswert zu gestalten. Mein Dank gilt besonders den Bürgerinnen und Bürgern, die sich auf karitativem, sportlichem und kulturellem Gebiet in Kirchen, Vereinen, Verbänden, Institutionen und Initiativen beruflich oder ehrenamtlich engagiert haben. Nicht zuletzt danke ich den Mitgliedern des Rates und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Gemeinde recht herzlich für die gute Zusammenarbeit. Ich danke für ihr Mitdenken, Mitwirken und Mitarbeiten.

Vor uns liegt nun ein weiteres Jahr mit vielen Hoffnungen, Wünschen und guten Vorsätzen.

Meine Stellvertreter und ich wünschen Ihnen von Herzen erholsame und besinnliche Weihnachten, einen guten Jahreswechsel und ein friedliches, erfolgreiches neues Jahr, vor allem aber Gesundheit.

(Text & Bild: Gemeinde Windeck – Der Bürgermeister)

Empfohlene Beiträge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.