Karnevalsgesellschaft Schladern 1900 e.V. – Veedelsjungen brechen Eis am Wasserfall

Am 8. Februar wurde die Kulturhalle Kabelmetal mal wieder zur Karnevalshochburg: Schon zur Mittagszeit stieg die Kindersitzung der KG Schladern und die Halle platzte aus den Nähten. Am Abend waren dann die erwachsenen Narren mit der Stimmungssitzung an der Reihe. Nach der sehr gut besuchten und klasse organisierten Kindersitzung (Vielen Dank an die Tanzgruppe Knubbel 1 für die Organisation!) fiel traditionell um 19.11 Uhr der Startschuss für die Stimmungssitzung: Mit Sitzungspräsident Bernd Voss an der Spitze marschierten alle fünf KG-Tanzgruppen sowie die Damen- und Herrenelferräte auf die Bühne – ein imposantes Bild in rotweiß!

Nach den Tänzen unserer Kleinen übernahm das Gesangsduo „Die Veedelsjungen“ die Rolle des Eisbrechers. Mit Liedern „op jot Kölsch“ brachten die Beiden sogleich Stimmung in die Bude. Nach einer Tanzeinlage unserer Freunde von der Närrischen Brückenwache Alzenbach wechselte unser Sitzungspräsident die Seiten und kam als Prinz Bernd I. mit seiner Prinzessin Claudia I. von der Dorfgemeinschaft Dreisel auf die Bühne. Während Bernd seinen „Märchenprinz-Song“ schmetterte, übernahm Marius Höffer die Leitung der Sitzung. Es ging weiterhin Schlag auf Schlag: Unsere eigenen Tanzgruppen sorgten ebenso wie die Männer von den „Staatsen Käls“, die Deutschen Showtanz-Meister von der KG Wissen und ein DJ Ötzi-Double für Begeisterung. Ein weiteres Highlight war der Auftritt der „Dräcksäck“. Die Nachwuchsband von der Schäl Sick aus Deutz hat in dieser Session auf den großen Kölner Bühnen richtig Fuß gefasst – umso stolzer waren wir, dass wir die fünfköpfige Band nach Schladern holen konnten. Nach einem tollen Auftritt der Musiker, bei dem keiner auf dem Stuhl blieb, setzte die Showtanzgruppe „Just for Fun“ der KG Oberlahr den Schlusspunkt einer sehr gelungenen Sitzung.

Einen Wermutstropfen gab es aber doch: Trotz gutem Programm, einem neuen Konzept mit Sitz- und Stehplätzen und vielen Anstrengungen im Vorfeld blieben im hinteren Teil des Saals viele Plätze leer. Während uns die Jecken aus den Nachbardörfern weiterhin die Treue halten, waren leider nur wenige Schladerner unter den Gästen zu finden. Woran das liegt, ist schwer zu sagen. Klar ist nur, dass die KG Schladern die Sitzung nicht zum Selbstzweck durchführt, sondern weil sie den Mitbürgern aus Schladern und allen anderen Windecker Orten einen schönen Karnevalsabend bieten möchte. Wir würden uns sehr freuen, wenn wir im nächsten Jahr wieder mehr Gäste begrüßen dürften und wünschen bis dahin allen eine gute, gesunde Zeit!

Infos unter www.kg-schladern.de und bei Facebook.

Empfohlene Beiträge:

Schreibe einen Kommentar