Mutmaßliche Automatenaufbrecher am Herchener Bahnhof gestellt

Eine Anwohnerin der Stromberger Straße in Windeck meldete am 05.06.2016 gegen 20:00 Uhr verdächtige Personen am Bahnhof Herchen. Sie konnte beobachten, wie mehrere Männer und eine Frau einen Zigarettenautomaten aufbrachen.

Mit Meißeln und Stemmeisen seien sie zu Werke gegangen. Immer wenn sich Autos näherten, hätten die Täter sich auf dem Parkplatz und hinter dem Automaten versteckt. Die eintreffenden Polizeistreifen konnten zunächst keine Personen entdecken und fanden nur den Automaten erheblich beschädigt vor. Bei der näheren Absuche des Umfeldes konnten sie aber einen männlichen Verdächtigen, der sich in einem Gebüsch versteckt hatte, festnehmen. Eine mutmaßliche Mittäterin hatte sich im Kellerabgang des Bahnhofsgebäudes versteckt und wurde ebenfalls vorläufig festgenommen. Sie hatte einen Rucksack mit Einbruchswerkzeug bei sich, in dem sich auch abgebrochene Teile des Automaten befanden.

Nach Zeugenangaben sind noch mindestens zwei Mittäter auf der Flucht. Der verursachte Schaden wir auf rund 1500,- Euro geschätzt. Die Ermittlungen dauern an.

Quelle: presseportal.de

Empfohlene Beiträge:

Schreibe einen Kommentar