Pedelec-Fahrer mit Auto abgedrängt – Zeugen gesucht

Am Montagmorgen der vergangenen Woche (22.10.2018), um kurz vor 08.00 Uhr, ist ein 50-jähriger Windecker auf seinem Pedelec von einem Auto geschnitten worden, sodass er auf ein Feld ausweichen musste und dort zu Sturz kam.

Der Radfahrer zog sich eine schwere Kopfverletzung zu und kam ins Krankenhaus. Zeugen hatten den bewusstlosen Mann auf dem Feld liegend gefunden und den Rettungsdienst alarmiert.

Der Radfahrer konnte zwischenzeitlich aus dem Krankenhaus entlassen werden und konnte Angaben zum Unfallhergang machen. Demnach war er  mit seinem Pedelec auf der Herchener Straße (L317) in Richtung Eitorf unterwegs. Auf dem Gefällestück zwischen der Straße „An der Mühle“ und der Halfter Straße wurde er von einem PKW überholt, der unmittelbar vor dem Zweiradfahrer einscherte. Der Grund für das Fahrmanöver soll ein entgegenkommender anderer PKW gewesen sein, der die L317 ordnungsgemäß in Gegenrichtung befuhr. Um eine Kollision mit dem einscherenden PKW zu verhindern, wich der 50-Jährige nach links aus und kam zu Fall.

Der Fahrer des überholenden Autos fuhr weiter, ohne sich um den gestürzten Fahrradfahrer zu kümmern. Die Polizei bittet Unfallzeugen, insbesondere den Fahrer des entgegenkommenden PKW, sich bei der Polizei in Eitorf unter der Telefonnummer 02241 541-3421 zu melden.

Quelle: presseportal.de

Empfohlene Beiträge:

Schreibe einen Kommentar