Photovoltaikanlage auf Rosbacher Rathausdach geplant

Rosbach – Im Frühjahr 2018 steht eine Sanierung des Rathausdaches an. Aus umwelt- und energiepolitischen Erwägungen haben die Gemeindewerke Windeck zudem die Installation einer rund 50m² großen Photovoltaikanlage auf dem Rathausdach gemeinsam mit dem Ingenieurbüro ing:e, Köln, geprüft.

Das Ingenieurbüro kam zu dem Ergebnis dass die Errichtung baulich und wirtschaftlich möglich sei und veranschlagt eine Summe von 17.000€ wovon 1.200€ durch einen bereits bewilligten Zuschuss des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle für die Visualisierung des Ertrages der Photovoltaikanlage (Bildschirm im Eingangsbereich
Rathaus I) finanziert werden.

Der Restbetrag soll auf 15 Jahre finanziert werden. Bei dieser Annahme hat sich die Anlage in der gleichen Zeit amortisiert. Bei einer Gesamtnutzungsdauer von 25 Jahren verbleiben somit noch ca.
10 Jahre in denen die Anlage positive wirtschaftliche Ergebnisse erreicht. Rund 20% des Energiebedarfs des Rathauses könnten mit der Anlage abgedeckt werden.

Empfohlene Beiträge:

  1 Kommentar:

  1. LD
    18. September 2017 um 14:52 Uhr

    Dann arbeitet das Rathaus auch Samstagen und an Sonn- und Feiertagen für die Allgemeinheit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.