Randalierer landet nach Faustschlag gegen Polizisten im Polizeigewahrsam

In der Nacht zu Sonntag (16.01.2022) wurde die Polizei nach Dattenfeld gerufen, weil eine männliche Person laut grölend und schimpfend über die Hauptstraße lief. Zuvor soll er die Scheibe einer Haustür eingeschlagen haben.

Schon am Ortseingang konnten die Polizisten gegen 02.20 Uhr den 40-jährigen Windecker entdecken, der ihnen bei abgeschalteter Straßenbeleuchtung mitten auf der Fahrbahn entgegenkam. Auch das eingeschaltete Blaulicht sorgte nicht dafür, dass der augenscheinlich betrunkene Mann auf den Gehweg auswich. Die Beamten sprachen den Windecker an und forderten ihn auf, auf den Gehweg zu gehen. Der 40-Jährige ging über den Gehweg am Streifenwagen vorbei und lief dann hinter dem Streifenwagen weiter auf der Hauptstraße. Ein Beamter lief ihm hinterher und versuchte ihn am Arm auf den Gehweg zu schieben. Daraufhin holte der Windecker aus und schlug dem 56-jährigen Polizisten ins Gesicht. Der Beamte wurde leicht verletzt, brachte seinen Nachtdienst aber noch zu Ende. Der Windecker wurde nach dem Angriff zur Polizeiwache gebracht. Während der Fahrt zur Wache beleidigt und bedrohte er die Polizeibeamten. Auch auf der Wache beruhigte sich der 40-Jährige nicht und beleidigte die anwesenden weiblichen Beamten auf sexueller Basis.

Ein Arzt entnahm dem Randalierer zwei Blutproben, da neben einem Alkohol-Testergebnis von mehr als 2 Promille auch der Verdacht des Drogenkonsums im Raum steht. Den Rest der Nacht verbrachte der Mann in der Ausnüchterungszelle.

Neben dem Strafverfahren wegen des Verdachts der Sachbeschädigung und dem tätlichen Angriff auf Polizeibeamte muss sich der 40-Jährige für eine weitere Tat verantworten, die er mutmaßlich am Samstagabend (15.01.2022) begangen hatte. Auf einem Supermarktparkplatz „Auf der Niedecke“ war er als Autofahrer mit einem 65-Jährigen aneinander geraten. Hintergrund war eine Parksituation, mit der der Geschädigte unzufrieden war. Nach Zeugenangaben schlug der 40-Jährige auf seinen Kontrahenten ein und verletzt ihn leicht. Anschließend entfernte er sich mit seinem Fahrzeug. Bis zu dem Vorfall in der Nacht zu Sonntag konnte sich der Windecker der Fahndung der Polizei entziehen. Das Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Körperverletzung wurde eingeleitet.

Empfohlene Beiträge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.