Rhein-Sieg-Förderschule proklamierte das Schulprinzenpaar

Am 14.11.2017 schlug in der Förderschule für geistige Entwicklung des Rhein-SiegKreis die große Stunde. Die Spannung wer das kommende Schulprinzenpaar werden würde, lag förmlich zum Greifen in der Luft.

Auf dem Schulhof sichtete man ersten Vorsitzenden Torsten Krause mit Florian Franz und Kai Elster von den Staatsen Käls und unseren Bezirksvertreter Jürgen Joest, welche sich wie die Schülerinnen und Schüler auf diesen Moment seit Tagen freuten. Denn in Rossel gibt es einen besonderen Termin, der ganz positiv anders ist, als alles andere in der Session. Denn wer abends Schulprinzessin und Schulprinz geworden ist, weiß morgens nicht einmal der Schulleitung Patrick Reinecke, der betonte, dass die hiesige Förderschule die Einzige im Rhein-Sieg-Kreis sei, welche jährlich ein Schulprinzenpaar stellt.

In Rossel kann jeder Prinz oder Prinzessin werden! Alle Schülerinnen und Schüler die Interesse hieran haben, schreiben ihren Namen auf einen Zettel, der dann ausgelost wird. Und selbst wer die Lose als Fee ziehen darf, ist immer eine Überraschung. Bis dahin und auch im Anschluss ist ein buntes Programm im Gange, an dem natürlich auch unser RSE-Vertreter und die Staatsen Käls, welche die Prinzenorden jährlich freundlicher Weise sponsern, fröhlich teilnehmen.

Dass dies alles so gut klapp, dafür sorgt Lehrerin Elisabeth Wagner und das gesamte Kollegium. Dabei kann sie sich immer auf die Unterstützung des RSE-Bezirksvorstandes verlassen. Und so gratulieren wir Seiner Tollität Prinz Raphael I. und Ihrer Tollität Prinzessin Leonie I. und wünschen mit dem schulisch-jecken Gefolge eine unvergessliche Zeit. Kinder, was sind wir stolz auf euch! Weitere Bilder und Artikel der aktuellen Session sowie Informationen zur Närrischen Blutspende am 16. Januar 2018 finden sie unter www.rse-bezirk9.de

(Text & Bild: RSE)

Empfohlene Beiträge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.