Saisonstart für „kicken&lesen Köln“ in Windeck – Projekt zur Leseförderung für Jungen geht in die zweite Runde

Sport und Bildung in Kombination, das ist ein Erfolgsrezept im Rhein-Sieg-Kreis. Daher wurde nun in die neue Saison von „kicken&lesen“ gestartet. Rainer Land, Kultur- und Sportamtsleiter des Rhein-Sieg-Kreises, überreichte zum Beginn der neuen Projektsaison gemeinsam mit Ute Krämer-Bönisch und Stefan Rosemann vom Jugendhilfezentrum Eitorf sowie den Kooperationspartnern die Bücherkisten und weitere Materialien an die Teams, die im Anschluss bereits die erste Trainingseinheit absolvierten.

Denn das Projekt, das zunächst auf Köln beschränkt war und im vergangenen Schuljahr auch erstmals auf zwei Schulen im Rhein-Sieg-Kreis ausgedehnt worden war, wird nun im Schuljahr 2017/2018 mit zwei Schulen aus dem Jugendhilfezentrumsbezirk Eitorf fortgeführt: der Gesamtschule Windeck und der Sekundarschule Eitorf. Aus beiden Schulen geht nun jeweils ein Team bei „kicken&lesen Köln“ an den Start. Kooperationspartner des Kreises sind dabei die Städte- und Gemeinden-Stiftung der Kreissparkasse Köln im Rhein-Sieg-Kreis und die Sparkassen-Kulturstiftung Rheinland. Das gesamte Projekt wird von der SK Stiftung Kultur der Sparkasse KölnBonn getragen und organisiert.

Die Jungen aus der fünften und der sechsten Klasse nehmen über das gesamte Schuljahr an dem Training (eine Doppelstunde pro Woche) teil, das die beiden Elemente des Programms gleichrangig miteinander verbindet. Am Ende steht ein spielerischer Wettbewerb aller 12 Teams, die in diesem Jahr in Köln, im Rhein-Erft-Kreis und im Rhein-Sieg-Kreis dabei sind. Dabei stehen das Leseverständnis und die Umsetzung des Gelesenen („Book Slam“), sowie ein Fußballturnier im RheinEnergie Sportpark des 1. FC Köln im Mittelpunkt. Eine Spielerbegegnung (Trainingsbesuch und Autogrammstunde), ein Heimspielbesuch und ein Fußballtraining mit FC-Jugendtrainern gehören zu den Höhepunkten.

„kicken&lesen Köln“ ist ein Projekt zur Leseförderung für Jungen. Das Projekt greift die Fußballbegeisterung von Jungen auf und verbindet sie mit der für viele von ihnen weitaus weniger attraktiven Beschäftigung des Lesens, d.h. Sport und Bildung werden hier spielerisch miteinander kombiniert. Durch gezielte Maßnahmen sollen sowohl die Lese- und Sozialkompetenz der Zielgruppe (Jungen im Alter zwischen 10 und 12 Jahren) gestärkt, sowie Fairplay, Integration und soziales Miteinander gefördert werden.

Das Projekt wurde 2007 von der Baden-Württemberg Stiftung und dem VfB Stuttgart 1893 e. V. initiiert. 2013 haben die SK Stiftung Kultur der Sparkasse KölnBonn und die Stiftung 1. FC Köln das in Baden-Württemberg als außerschulisches Bildungsangebot konzipierte Projekt für die Durchführung an Schulen adaptiert und erweitert. „kicken&lesen Köln“ steht seit 2014 unter der Schirmherrschaft des Landes Nordrhein-Westfalen.

Im Schuljahr 2016/2017 wurde das Projekt auf Initiative und mit Unterstützung des Rhein-Sieg-Kreises auf zwei Schulen im Rhein-Sieg-Kreis ausgeweitet. Möglich gemacht haben dies auch die Städte- und Gemeinden-Stiftung der Kreissparkasse Köln im Rhein-Sieg-Kreis und die Sparkassen-Kulturstiftung Rheinland, die als Partner das Projekt „kicken&lesen“ unterstützen. Im ersten Jahr nahmen die Georg-von-Boeselager-Sekundarschule Swisttal und Hans-Dietrich-Genscher-Schule Wachtberg teil und konnten in der abschließenden Wertung die hervorragenden Plätze zwei und drei belegen. Die Bücherkiste für das Team der Georg-von-Boeselager-Sekundarschule in Swisttal-Heimerzheim im Wert von 800 Euro stiftete der Rotary Club Bornheim.

Empfohlene Beiträge:

Schreibe einen Kommentar