Schreckschusspistole eines Windeckers am Eitorfer Bahnhof sichergestellt

Eitorf – Am Dienstag (23.11.2021) meldete ein Zeuge der Polizei eine männliche Person, die sich am Bahnhof Eitorf aufhielt und eine Schusswaffe in der Hand halten solle. Da der Zeuge zudem einen Knall wahrgenommen hatte, konnte nicht ausgeschlossen werden, dass es zu einer Schussabgabe gekommen war.

Polizeibeamte begaben sich zum Bahnhof und trafen einen 60-jährigen Windecker an. Im Rahmen seiner Durchsuchung fanden die Polizisten einen Schreckschussrevolver, in dessen Trommel sich offensichtlich ungenutzte Patronen befanden. Die PTB-Waffe und ein mitgeführter kleiner Waffenschein wurden sichergestellt.

Gegen den Windecker wurde ein Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz eröffnet, da der kleine Waffenschein nicht zum öffentlichen Führen der Waffe berechtigt. Zu keinem Zeitpunkt bestand nach derzeitigem Erkenntnisstand eine Gefahr für andere Personen

Quelle: presseportal.de

Empfohlene Beiträge:

Schreibe einen Kommentar