SPD Windeck: Anfrage zum Bahnhof Au und des Bahnhofumfeldes

Die SPD-Fraktion bittet die Verwaltung, einen aktuellen Sachstandsbericht über den Bahnhof Au und sein Umfeld dem Rat vorzulegen.

Wir erinnern an den SPD-Antrag vom 10.7.2019, bezogen auf die Situation des Bahnhofes in Au. Im Rahmen dieses Antrages haben wir verschiedene Lösungsansätze beschrieben, wie man mittelfristig den Bahnhof Au mit seinem Umfeld als „den zentralen Mittelpunkt für Pendler und Touristen der Region Windeck-Hamm“ ausbauen kann.

Folgende Fragen bitten wir zu beantworten:

  1. Sind mit dem Eigentümer des Bahnhofes und der umliegenden Parkplätze Gespräche über einen Verkauf an die Gemeinde geführt worden?
  2. Wurde, wie im Antrag angeregt, mit der Wirtschaftsförderung und speziell mit dem Aufsichtsrat das Projekt „Bahnhof Au mit Umfeld“ angesprochen und als mögliches Betätigungsfeld der WIFÖ diskutiert? Wurde von der Verwaltung die Möglichkeit der Einbindung des Bahnhofes Au in das Förderprogramm Regionale 2025, mit den Förderschwerpunkten Touristische Ziele, Mobilität mit Fahrrad, Auto und Bahn, geprüft?
  3. Sind Gespräche mit der Verbandsgemeinde Hamm über eine interkommunale Zusammenarbeit mit dem Ziel geführt worden, den Bahnhof Au und sein Umfeld zu einem zentralen Mittelpunkt für Pendler und Touristen der Region Windeck-Hamm gemeinsam zu entwickeln?
  4. Ist die Verwaltung an den Kreis herangetreten, um auf Kreisebene (Rhein-Sieg-Kreis / Kreis Altenkirchen) eine beiderseitige Beteilung bei der Gestaltung des Bahnhofes in Au mit seinem Umfeld anzuregen?
  5. Wir bitten die Verwaltung, einen Sachstandsbericht über den Bahnhof Au und sein Umfeld dem Rat vorzulegen.

(Text: SPD Windeck)

Empfohlene Beiträge:

Schreibe einen Kommentar