Unglückliche Viertelfinalniederlage im Bitburger Kreispokal TuS Herchen – SV Leuscheid 7:8 n.E. (1:1, 3:3)

Im Derby-Klassiker kam es am Mittwoch, den 15.08.2018 zu einem spannenden und sehenswerten Spiel im Sportpark „Haus Tannenhof“. Leuscheid war gewarnt vom letzten Meisterschaftsspiel im Frühjahr, als man im Aufstiegskampf mit 3:2 in Herchen verlor und somit wichtige Punkte im Meisterschaftsendspurt liegen ließ.

Auch in diesem Spiel begann unsere Mannschaft furios und erzielte bereits in der 5. Minute das 1:0 durch Yannik Andree. Nun merkte man dem SV Leuscheid die Verunsicherung an und Herchen hatte nur wenige Minuten später die große Chance zur 2:0 Führung aber der Ball ging knapp am Pfosten vorbei. Nun bekam Leuscheid das Spiel etwas besser in den Griff und erzielte in der 10. Minute den Ausgleich. Nun wog das Spiel hin und her. Die ca. 400 Zuschauer sahen ein Spiel auf Augenhöhe. Durch eine Verletzung musste der TuS Herchen bereits in der 26. Minute den sehr agilen Fabian Müller gegen Fabian Heiderich auswechseln. Das Spiel lebte nun von Kampf, Leidenschaft und Spannung. Leuscheid agierte mehr mit langen Bällen aus der Abwehr, Herchen versuchte spielerisch dagegen zuhalten und war mit Kontern immer wieder gefährlich. Mit einem 1:1 ging man in die Halbzeitpause.

Nach Wiederanpfiff begann der TuS wieder druckvoll und Fabian Heiderich erzielte mit einem Drehschuss in der 50. Minute die 2:1 Führung. Der Meisterschaftsfavorit der kommenden Spielzeit aus Leuscheid erhöhte nun den Druck, wodurch das Spiel risikoreicher wurde und sich für Herchen mehr Platz für Konter ergaben. Mit Marco Janßen, es kam Michael Grass, mussten wir ein weiteres Mal verletzungsbedingt auswechseln. In der 77.Minute übersah der Schiedsrichter dann ein Handspiel des Gegners an der Strafraumgrenze des TuS, gab aber dann in der nächsten Situation einen berechtigten Freistoß für Leuscheid, der von unserem Abwehrspieler unhaltbar für Max Kunz zum 2:2 abgefälscht wurde. Leuscheid drängte nun auf den Siegtreffer und kam in der 82. Minute zur ersten Führung in diesem Spiel. Wenige Minuten nach der Leuscheider Führung mussten wir ein weiteres Mal verletzungsbedingt Auswechslung. Jonathan Hamm kam für unseren Abwehrstrategen Tobias Engels. Der Schiedsrichter zeigte eine 5-minütige Nachspielzeit an und obwohl unsere Mannschaft stehend K.O. war, warf man nun nochmal alles nach vorne. Mit langen Bällen in den 16 ´er versuchte man das Unmögliche doch noch zu erzwingen. Einer dieser Flugbälle konnte dann Sebastian Knöbel, in der vorletzten Minute der Nachspielzeit, in Uwe Seeler Manier mit dem Hinterkopf, zum vielumjubelten 3:3 Ausgleich im Tor unterbringen. Verlängerung!

Hier konnte man beiden Mannschaften anmerken, dass das Spiel bis dato sehr intensiv war und viel Kraft gekostet hatte. Es wurde immer mehr in Zweikämpfe gegangen und Michael Graß sah in der 107. Minute berechtigt die Rote Karte. In der 2.Halbzeit der Verlängerung war es dann nur noch ein Sturmlauf des SV Leuscheid. Mit großartigen Paraden unseres Torwarts Max Kunz und mit sehr, sehr viel Glück rettete man sich ins Elfmeterschießen.

Hier lief es für den TuS Herchen hervorragend. Die ersten 4 Torschützen verwandelten ihre Strafstöße, Leuscheid dagegen mit ihrem ersten Schützen den ersten Fehlschuss. Nun konnte der 5. Schütze des TuS mit einem Torerfolg die Mannschaft ins Halbfinale schießen, wo man dann auf den Mittelrheinligisten FC Hennef 05 treffen würde. Aber statt vom linken Innenpfosten ins Tor, prallte der Ball von dort ins Spielfeld zurück und so konnte Leuscheid mit ihrem letzten Schützen nochmals ausgleichen. In der Verlängerung des Elfmeterschießens setzte der 6.Schütze des TuS Herchen ebenfalls den Spielball an denselben Pfosten mit dem gleichen Verlauf. Leuscheid ließ sich nun die Chance nicht nehmen und erzielt den 8:7 Siegtreffer.

Eine sehr unglückliche Niederlage für unsere Mannschaft, woraus man aber für die neue Saison sehr viel mitnehmen kann. Dem SV Leuscheid kann man zum Einzug ins Halbfinale gratulieren. Ein Dank geht an beide Mannschaften für das faire und spannende Spiel. Auch ein Dank an die zahlreichen Zuschauer aus Herchen, Leuscheid und Umgebung, die den Weg zum Sportpark “Haus Tannenhof“ gefunden haben. Für Herchen war es wohl ein Spiel für die „Geschichtsbücher“, aber der größte Gewinner an diesem Abend war der Sport, der Fußball.

1:0 (5.) Yannik Andree
1:1 (10.) Ghazaryan
2:1 (50.) Fabian Heiderich
2:2 (77.) Mike Springer
2:3 (82.) Schäfer
3:3 (90.+4) Sebastian Knöbel

Elfmeterschießen:

4:3 Andree SV Leuscheid verschießt
5:3 Land 5:4 Brozeit
6:4 Kröll 6:5 Springer
7:5 Heiderich 7:6 Schäfer
TuS Herchen verschießt 7:7 Ghazaryan

Verlängerung im Elfmeterschießen:

TuS Herchen verschießt 7:8 M. Klein

107. Rote Karte Michael Graß (TuS Herchen), Grobes Foulspiel

Spielerwechsel TuS Herchen:

(26.) Heiderich für Fabian Müller
(71.) Michael Graß für Marco Janßen
(88.) Jonathan Hamm für Tobias Engels

Spielerwechsel SV Leuscheid:

(84.) Mäueler für K. Klein

(Text & Bild: TuS Herchen)

Empfohlene Beiträge:

Schreibe einen Kommentar